Klage erfolgreich

Gericht: Frau bekommt Witwenrente - nach nur zwei Monate Ehe!

+
Eine Frau in Berlin klagte erfolgreich.

Eine Frau aus Berlin hatte mit ihrer Klage gegen die deutsche Rentnversicherung Erfolg. Sie hatte die Auszahlung der Witwenrente trotz nur zwei Monaten Ehe gefordert.

Berlin - Das Sozialgericht Berlin hat einer Frau Recht gegeben, die nach zwei Monaten Ehe Witwenrente beziehen will. Obwohl bereits am Hochzeitstag absehbar war, dass der Mann an Krebs sterben würde, habe die Witwe einen Anspruch auf die Versorgung, entschied das Gericht in einem am Freitag veröffentlichten Urteil.

Die 59-Jährige hatte gegen die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg geklagt, bei der ihr Ehemann versichert gewesen war. Normalerweise müssen Eheleute laut Gericht mindestens ein Jahr verheiratet sein, damit im Todesfall ein Anspruch auf die Rente geltend gemacht werden könne.

Das Gericht sah es jedoch als erwiesen an, dass das Paar schon lange heiraten wollte. Die Ukrainerin habe aber lange Zeit auf nötige Papiere aus ihrer Heimat warten müssen. Die Rentenversicherung kann das Urteil noch anfechten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.