Heimspiel am 7. September

Grönemeyer-Konzert in Gelsenkirchen: Fünf Gründe, warum "Herbie" in der Popszene einzigartig ist

+
Er reißt das Publikum mit seiner Energie mit: Herbert Grönemeyer, hier bei seinem Auftritt am 7. Juni 2011 in der VELTINS-Arena Gelsenkirchen.

Seine Konzerte in der Arena in Gelsenkirchen sind legendär. Am 7. September ist es wieder so weit. Herbert Grönemeyer ist einzigartig in der deutschen Popszene. 24vest.de* nennt fünf Gründe, warum das so ist.

Gelsenkirchen - Erst Rammstein, dann Gabalier und danach Pink. Die VELTINS-Arena strotzt in den letzten Monaten nur so vor Musikstars. Und am Samstag, 7. September, kommt auch noch ein absoluter Lokalmatador ins Schalker Stadion. Aber Herbert Grönemeyer ist viel mehr als das. Kurz gesagt: Er ist DER Musikstar aus Deutschland, und das schon seit mehreren Jahrzehnten! 

Aber was macht seine Faszination und seine Beliebtheit aus? 24vest.de* nennt fünf Gründe, warum "Herbie" weiterhin die unumstrittene Nummer eins der deutschen Popszene ist.

Grönemeyer-Konzert in Gelsenkirchen ist ausverkauft

Beim Konzert am 7. September in Gelsenkirchen sind alle Preis-Kategorien - inklusive der teuren VIP-Tickets mit Zugang zum La-Ola-Club - schon seit längerer Zeit restlos ausverkauft. Beim Online-Tickethändler Eventim gibt es allerdings eine Karten-Börse ("fanSALE"), auf der Fans ihre nicht benötigten Tickets an andere Interessierte weiterverkaufen können.

op

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare