Alle glaubten erst an Einbrecher

Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum

+
Ein Blick in den Geheimraum, in dem sich untern anderem Regale befinden.

Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür entdeckte sie erst am Morgen.

Idaho Falls - Ein lautes Scheppern - dann Stille. Als eine Familie in der US-Stadt Idaho Falls von dem nächtlichen Lärm erschreckt aufwachte, glaubten alle zuerst an einen Einbrecher. Weil niemand etwas Verdächtiges entdeckte, gingen alle wieder schlafen. Am Morgen gab es dann eine faustdicke Überraschung.

„Als ich das Garagentor öffnete trat mein rechter Fuß in die Tiefe“, sagte Brittany Bush der Webseite EastIdahoNews. „Ich hielt mich am Tor fest, schaute runter und fing an zu schreien, dass unsere Garage eingesunken sei“. 

Regale, Frauenhandtasche, Lockenwickler 

Doch zur Überraschung der gesamten Familie war nicht nur der Boden kollabiert. Darunter verbarg sich ein Geheimraum. Zu sehen waren unter anderem Regale, eine Frauenhandtasche, Lockenwickler und ein Brief. Alles natürlich total verstaubt und offenbar jahrzehntelang unangetastet.

Die Familie spekulierte erst, der Vorbesitzer des Hauses habe eventuell einen geheimen Bunker angelegt. Ein hinzugerufener Ingenieur sagte aber, dass dies definitiv kein Luftschutzbunker sei: „Es sieht sehr improvisiert aus, und es ist fraglich, was das überhaupt sein sollte“. Zudem war der Experte überrascht, dass die dünne Decke nicht schon viel früher ins sich zusammenbrach. 

Brittany will mit ihrer Familie jetzt einmal den Geheimraum säubern. Alle hoffen, das sie dabei keine böse Überraschung erleben. „Seien Sie nicht beunruhigt, wenn dort unten eine Leiche ist", meinte der Ingenieur lakonisch. Sein einfacher Rat: „Wenn sie dort eine finden, rufen sie die Polizei.“ 

Lesen Sie auch: Von diesem Geheimraum im Flugzeug haben Sie noch nichts gehört

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare