Brand in US-Seniorenheim

Fünf Tage nach verheerendem Brand: Überlebender aus Altersheim geborgen

Fünf Tage nach dem Brand in einem Washingtoner Seniorenheim ist überraschend ein Überlebender gefunden worden.

Washington - Der 74-Jährige sei am Montag von Bauexperten entdeckt worden, die der Betreiber mit einer Bestandsaufnahme des Schadens beauftragt hatte, sagte die Bürgermeisterin der US-Hauptstadt, Muriel Bowser. Der Mann habe in seinem Zimmer gesessen, wo er nach dem Brand vergangene Woche offenbar versehentlich zurückgelassen worden sei. Er habe sich durch Rufe bemerkbar gemacht, als das Team durch das Haus lief.

Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sein Leben sei nicht in Gefahr, sagte die Bürgermeisterin weiter. Sie habe eine Untersuchung angeordnet. Washingtons Feuerwehrchef Gregory Dean sagte, die Bergungskräfte hätten im Chaos des Brandeinsatzes vergangene Woche möglicherweise das Zimmer des Mannes einfach übersehen. Das Seniorenheim solle nun noch einmal gründlich untersucht werden.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Dominique Leppin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare