Frauenarzt vergewaltigt Patientinnen unter Narkose

Nikosia - Er betäubte seine Patientinnen und verging sich dann an ihnen - dafür droht einem Gynäkologen auf Zypern nun lebenslange Haft. Er bewahrte die Beweise für seine grausigen Taten selbst auf.

Ein zyprischer Gynäkologe hat sich des sexuellen Missbrauchs an Patientinnen für schuldig bekannt. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, handelt es sich bei sechs der insgesamt 44 Tatbestände, zu denen sich der 56-Jährige bekannte, um Vergewaltigungen. Insgesamt verging sich der Mann an 35 Patientinnen, darunter auch an zwei Minderjährigen. Er misshandelte die Frauen unter Narkose. Die Polizei teilte mit, der Mann habe Fotos seiner Taten aufbewahrt, die er zwischen Juli 2010 und Oktober 2011 beging. Dem Angeklagten droht eine lebenslange Haftstrafe.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare