Mutter und Sohn

Polizei findet zwei Leichen - und steht vor einem Rätsel

+
Die Polizei hat in Frankfurt die Leiche einer 97 Jahre alten Frau und ihres Sohnes gefunden (74).

Weil eine Nachbarin aufmerksam war, fand die Polizei die Leichen von Mutter und Sohn. Was war in der Wohnung passiert?

Frankfurt - Purer Horror! Die Polizei findet zwei Leichen in einer Wohnung in Frankfurt - und steht vor einem Rätsel. extratipp.com* berichtet darüber.

Horror in Frankfurt: Polizei findet zwei Leichen - und steht vor Rätsel

Schlimmer Fund in einer Wohnung in der Frankfurter (Flughafen Frankfurt: Heftige Eskalation bei Abschiebung in Flugzeug - Alarm!) Schießhüttenstraße: Die Polizei fand dort die Leichen einer 97 Jahre alten Frau und ihres 74-jährigen Sohnes. Eine Nachbarin hatte die Beamten verständigt, weil sie die beiden Senioren schon länger als eine Woche nicht mehr gesehen hatte. Polizei und Feuerwehr öffneten die Wohnung, dann war es traurige Gewissheit. Die Beamten fanden die Leichen von Mutter und Sohn. Dieser hatte die bettlägrige Frau gepflegt.

Leichenfund in Frankfurt: Starb erst der Sohn und dann die Mutter?

Die Polizei Frankfurt steht nun vor einem Rätsel: Zwar ist aktuell nicht von einem Fremdverschulden oder erweitertem Suizid auszugehen, jedoch müssen die genauen Todesumstände geklärt werden, wie es in der Pressemitteilung aus dem Polizeipräsidium Frankfurt heißt. 

Aus diesem Grund ermitteln jetzt Experten der Kripo. Außerdem wurde die Obduktion beider Leichen angeordnet. Nach Informationen von bild.de lag die 97-Jährige tot in ihrem Bett. Ihr Sohn soll auf der Couch gestorben sein. Mögliches Szenario: Der 74-Jährige starb zuerst, woraufhin die pflegebedürftige Frau an Unterversorgung starb. Gerade diskutieren unsere Leser über diese Meldung:  Frankfurt: Junge Frauen sitzen in Bahn - dann setzt sich Perverser neben sie, wie extratipp.com* berichtet.

extratipp.com* empfiehlt: Mainhattan - das sind die fünf höchsten Gebäude in Frankfurt!

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare