Polizei sucht Zeugen

Mann auf Mountainbike unterwegs - plötzlich kommen vier Brutalos auf ihn zu

+
Die Fahrt mit seinem Mountainbike endete für einen Frankfurter im Krankenhaus.

Ein Mann fährt mit seinem Mountainbike durch die Gegend. Als drei Brutalos auf ihn zukommen, beginnt der blanke Horror.

Frankfurt - Schreckliche Szenen spielten sich in Frankfurt (Zöllner öffnen Koffer am Flughafen Frankfurt - und trauen ihren Augen nicht) ab: Dort fuhr ein Mann (44) mit seinem Mountainbike durch die Gegend, als sich ihm plötzlich zwei Fremde in den Weg stellten. Die brutalen Männer hatten keinerlei gute Absichten. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Mann fährt mit Mountainbike durch Frankfurt - mit verheerenden Folgen

Was war passiert? Der 44-Jährige fuhr am vergangenen Freitag (7. Dezember) gegen 16.15 Uhr mit seinem Mountainbike der Marke "GT" durch Obermainanlage in Frankfurt. Plötzlich kamen zwei Männer an, die ihm die Weiterfahrt verwehrten. Unvermittelt versuchte einer der zwei Typen, dem 44-Jährigen das Rad zu entreißen, der andere hielt ihn währenddessen fest. Der Mountainbiker wehrte sich, was dazu führte, dass die Täter auf ihn einschlugen und eintraten. Das schreibt die Polizei am Sonntag in einer Pressemitteilung. 

Wichtige Meldung aus Frankfurt: Mega-Chaos! Warnstreik sorgt für Zug- und S-Bahnausfälle 

Der brutale Überfall ereignete sich am Nachmittag in Frankfurt.

Mann mit Mountainbike wird in Frankfurt das Opfer von vier brutalen Tätern

Aus dem brutalen Duo wurde schnell ein Trio, als ein dritter Mann mit einer Eisenstange kam. Auf eine Drohung folgten Schläge mit der Eisenstange. Doch auch drei gegen eins schien den Männern nicht genug: Ein vierter Unbekannter kam hinzu und hielt den Radfahrer fest. Trotz der üblen Attacke wehrte sich der 44-Jährige weiter und schaffte es letztendlich, dass die Täter ohne das Mountainbike flüchteten. Nach dem Angriff musste der verletzte Mann in einem Krankenhaus in Frankfurt behandelt werden. Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben:

  • Tatverdächtiger 1: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, dünner Oberlippenbart, schwarze Trainingsjacke mit Kapuze und weißem "Puma"-Logo, Pullover mit roten und weißen Querstreifen, dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe, großer, goldener Ring mit Wappen am rechten Ringfinger
  • Tatverdächtiger 2: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, schwarze Trainingsjacke mit Kapuze und weißem Schriftzug auf der Brust, schwarzer Pullover, schwarze Jogginghose, blaue Sportschuhe
  • Tatverdächtiger 3: ca. 25 Jahre alt, etwa 190 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, Stoppelbart, dicke, schwarze Daunenjacke, rote Jogginghose mit rotem "Puma"-Logo, schwarze Sportschuhe der Marke "Adidas" mit Querstreifen

Über den vierten Tatverdächtigen ist lediglich das männliche Geschlecht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt gerne unter der  069/755-53111 entgegen. Am Montag diskutieren die Leser über diese Meldung: Dicker  Autofahrer schaut XXX-Video - plötzlich öffnet er Scheibe und tut es, wie extratipp.com* berichtet.

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare