Faszinierende Entdeckung

„Gibt‘s ja nicht!!!! Wie krass“: Abstruse Entdeckung auf dieser Banane - Erkennen Sie es?

Sehen Sie das Gleiche auf dieser Bananen-Staude wie viele andere Nutzer? Oder sticht es Ihnen gar gleich ins Auge? Es ist faszinierend ...

  • Mal wieder wird eine "Gesicht-Entdeckung" auf einem Gegenstand zum Web-Hit.
  • Diesmal handelt es sich um eine Banane.
  • Sehen Sie auch Bob Marley darin?

Kingston - Das Phänomen, Gesichter in abstrakten Mustern und Dingen zu erkennen, ist nicht neu, und es gibt sogar einen Fachbegriff dafür: Pareidolie. Ein besonders schönes Exemplar ist das Steak, das aussehen soll wie Donald Trump. Und auch in einer Garten-Luke kam es unlängst zu einer entsprechenden Entdeckung.

Ein besonders absurder Fall begeistert nun zahlreiche Mitglieder der beliebten Facebook-Gruppe „Spezialistengruppe: Musikerwitze“ - wo sich nicht nur Musiker über Skurrilitäten austauschen. Eine solche ist sicher auch, was auf einer Bananen-Staude zu entdecken sein soll: Bob Marley!

Banane soll Gesicht von Bob Marley zeigen - faszinierend ...

Elvis lebt!“, ist ja ein bekannter Ausruf - aber auch Reggae-Legende Bob Marley (gestorben 1981) scheint ein bisschen auf der Banane weiterzuleben. Denn die Verfärbung auf der Frucht bildet tatsächlich ein Muster, auf dem man die Musik-Ikone und insbesondere die markanten Dreadlocks wiedererkennen kann. Mit nur etwas Fantasie.

Bob Marley auf Banane? Foto schon älter - jetzt wird es wieder zum Hit

Das Foto kursiert schon eine Weile im Netz (siehe u.a. den Tweet), wird aber nun in der Gruppe - mehr als 600 Likes, ein paar Dutzend Teilungen - wieder zum Hit. „Gibt‘s ja nicht!!!! Wie krass“, lautet eine verblüffte Reaktionen. "Das kann kein Zufall sein", „Krass“, Und ein Nutzer hat einen Tipp: „Schnell einbalsamieren und bei ebay Millionen damit machen“.

Zum Vergleich: So sah Bob Marley aus.

Sogar in der Banane links davon entdecken manche noch Personen. Nur welche, da ist man sich uneinig, PJ Harvey und Jimi Hendrix lauten nur zwei Vorschläge. Ob gar Photoshop im Spiel war, bleibt unklar - aber das spielt ja auch keine Rolle bei der Gaudi. Ebenso wenig wie bei diesem faszinierenden Tonnen-Foto. Und haben Sie schon die Skurrilität bei einem Albumcover von Simon & Garfunkel entdeckt?

Rubriklistenbild: © Twitter/Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare