Feuerwehren kämpfen gegen Buschbrände

Bastrop - Im Südosten des US-Staates Texas kämpfen Feuerwehrleute gegen verheerende Wald- und Buschbrände. Das Feuer habe bereits rund 300 Häuser und 7.000 Hektar Land zerstört.

Es breite sich ungehindert über vertrocknete Wiesen aus, teilten die Behörden am Montag mit.Den Feuerwehrmännern sei es nicht gelungen, das Feuer einzudämmen, das sich auf einer Breite von 25 Kilometern fortbewegt. Im von großer Trockenheit geplagten Texas kämpfen Feuerwehren derzeit gegen eine Reihe von Bränden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare