Fahranfänger rast in Führerscheinstelle

+
Gleich nach bestandener  Fahrprüfung hat ein US-Teenager mit dem Fahrschulauto einen schweren Unfall verursacht (Archivbild).

Bridgeville - Nur wenige Augenblicke, nachdem ein US-Teenager seine Fahrprüfung bestanden hatte, verursachte er einen schweren Unfall. Hier erfahren Sie mehr zum dem spektakulären Unglück.

Der Vorfall ereignete sich laut der Zeitung "Pittsburgh Tribune-Review" in Bridgeville (US-Staat Pennsylvania). Der Jugendliche hatte am Mittwochnachmittag gerade seine Fahrprüfung bestanden. Da wies ihn der Fahrlehrer an, den Wagen noch auf den Parkplatz der örtlichen Führerscheinstelle zu steuern. Offensichtlich war der Teenager in Gedanken nur noch bei seinem Führerschein - und bei künftigen Ausfahrten mit dem eigenen Auto. Da unterlief ihm ein folgenschwerer Fehler.

Wie die meisten amerikanischen Autos hatte auch der Wagen seiner Fahrschule ein Automatikgetriebe. Gedankenverloren ging der Jugendliche davon aus, dass er den Automatikhebel bereits auf "P" für Parken gestellt hatte. Dem war aber nicht so. Das Fahrschulauto raste nämlich ungebremst in die Führerscheinstelle.

Bei dem Unfall wurden laut Polizei drei Menschen leicht verletzt. Ob der Teenager nach diesem Vorfall noch seinen Führerschein ausgehändigt bekommen hat, erwähnt die "Pittsburgh Tribune-Review" nicht.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare