Zug fängt Feuer - Zwei Tunnel gesperrt

+
Nach einem Brand im Simplontunnel wurde dieser gesperrt.

Bern - Nachdem ein Güterzug Feuer gefangen hat, ist der Simplontunnel momentan nicht befahrbar. Aus Sicherheitsgründen wurde auch der Lötschbergbasistunnel vorsorglich gesperrt. Reisende müssen mehr Zeit einplanen.  

Im Simplontunnel, der die Schweiz mit Italien verbindet, hat am Donnerstagvormittag ein Güterzug Feuer gefangen. Im Tunnel seien die Löscharbeiten angelaufen, berichtete die schweizerische Nachrichtenagentur SDA. Auch der Lötschbergbasistunnel wurde aus Sicherheitsgründen vorsorglich ebenfalls gesperrt. Der Zugverkehr werde über die Bergstrecke via Kandersteg und durch den alten Lötschbergtunnel umgeleitet. Die schweizerische Bahngesellschaft SBB riet Reisenden, mehr Zeit einzuplanen. Die Störung im Simplontunnel dürfte noch bis 15.00 Uhr dauern, hieß es. I

m Reiseverkehr zwischen der Schweiz und Italien kam es am Donnerstag zu teilweise großen Verspätungen. Internationale Züge von Basel nach Mailand sowie von Genf nach Mailand fielen teilweise aus. Das Feuer brach an einem mit Stahl und Keramikprodukten beladenen Güterwagen aus. Der Zug, der auf dem Weg von Italien nach Deutschland unterwegs war, wurde daraufhin in dem Tunnel gestoppt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare