Erster Bericht im April

Wie kam es zu dem Hubschrauber-Unfall?

+
Ein Mensch kam bei dem Unfall ums Leben

Berlin - Nach der Kollision von zwei Hubschraubern mit einem Toten während einer Polizeiübung in Berlin geht die Suche nach der Ursache weiter.

Zur Hubschrauber-Kollision am Berliner Olympiastadion will die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) im April einen ersten Bericht vorlegen. Das sagte ein Sprecher der Behörde in Braunschweig am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Die Untersuchung zur Unfallursache werde aber längere Zeit dauern. Die BFU versuche, sie innerhalb von zwölf Monaten abschließen zu können. Bei einer Übung der Bundespolizei kam am Donnerstag ein 42 Jahre alter Pilot ums Leben, sieben Menschen erlitten Verletzungen. Die Bundespolizei hatte am Olympiastadion mit rund 400 Beamten einen Einsatz gegen Fußball-Hooligans trainieren wollen.

dpa

Hubschrauber kollidieren beim Berliner Olympiastadion - Pilot stirbt

Hubschrauber kollidieren beim Berliner Olympiastadion - Pilot stirbt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare