Baukran kracht in Einfamilienhaus

Eppelheim - Beim Anheben von Stahlmatten ist am Samstag im baden-württembergischen Eppelheim ein Baukran umgestürzt und mit seinem Ausleger in ein Einfamilienhaus gekracht.

Die drei Bewohner blieben wie durch ein Wunder unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Das einstöckige Gebäude ist allerdings unbewohnbar. Der Schaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Der mehrere Meter hohe Kran war zwischen den Rohbauten zweier Mehrfamilienhäuser aufgestellt und wurde vom Boden aus ferngesteuert. Kurz nach 8.00 Uhr kippte er um, blieb aber in Schräglage an einem der Neubauten hängen.

Sein etwa 15 Meter langer Ausleger pendelte jedoch durch das Dach in die Erdgeschosswohnung. Die Polizei geht davon aus, dass die Stahlmatten zu schwer waren und der Kran das Gleichgewicht verlor.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare