Sensationsfund

Besucher aus dem All: Entdeckung in Baden-Württemberg begeistert die Experten

Der Meteorit Blaubeuren ist der größte Meteorit der jemals in Deutschland gefunden wurde und ein „echter Schwabe“
+
Meteorit Blaubeuren: Größter Meteorit der jemals in Deutschland entdeckt wurde.

Ein Mann aus Blaubeuren bei Ulm meldete einen ungewöhnlich schweren Stein, der über 30 Jahre in seinem Garten gelegen hatte. Nach den ersten Untersuchungen sind sich die Experten sicher: Es handelt sich um einen Meteoriten.

Blaubeuren - Bereits im Jahr 1989 entdeckte ein Anwohner des Ortes Blaubeuren einen ungewöhnlich schweren Stein in seinem Garten. Er meldete den Fund erst über 30 Jahre später. Die Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt untersuchten den Stein und fanden heraus, dass es sich um einen Steinmeteoriten handelte. Der Meteorit würde nach seinem Entdeckungsort „Blaubeuren“ genannt. Blaubeuren ist der größte Meteorit der jemals in Deutschland gefunden wurde.

Wie BW24* berichtet, bemerkte ein Mann 30 Jahre lang nicht, dass etwas Außerirdisches in seinem Garten lag. Als er den Fund endlich meldete, handelte es sich um eine wissenschaftliche „Sensation“.

Blaubeuren liegt im Alb-Donau-Kreis 16 Kilometer westlich von Ulm. Zwischen Ulm und der Landeshauptstadt Stuttgart entsteht aktuell das Bahnprojekt Stuttgart 21 (BW24* berichtete). Das Projekt wird nach wie vor kontrovers diskutiert. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare