Steckt Brandstiftung dahinter?

Brandserie in Dortmund geht weiter: Nächstes Feuer weckt Bewohner in der Nacht

Im Dortmunder Stadtteil Kirchlinde kam es am frühen Donnerstagmorgen (9. Juli) zu einem weiteren Kellerbrand.
+
Im Dortmunder Stadtteil Kirchlinde kam es am frühen Donnerstagmorgen (9. Juli) zu einem weiteren Kellerbrand.

In Dortmund ist es erneut zu einem Kellerbrand gekommen. Dieses Mal wurden Bewohner in Kirchlinde geweckt - ein weiteres Feuer in der Brandserie.

Dortmund - Schon wieder hat es in Dortmund einen Kellerbrand gegeben, berichtet RUHR24.de* - diesmal traf es Bewohner aus dem Stadtteil Kirchlinde im Westen der Stadt. Doch kann man nach den vielen Bränden im Dortmunder Westen noch an einen Zufall glauben?

Immerhin gab es in den letzten Monaten im Dortmunder Westen einige Kellerbrände. Diese spielten sich meistens zu ähnlichen Uhrzeiten ab, wenn die Bewohner schliefen.

So auch bei dem Brand in Dortmund-Kirchlinde am Donnerstag (9. Juli)*. Als die Löscheinheit am betroffenen Haus in Dortmund-Kirchlinde eintraf, befanden sich glücklicherweise die meisten Bewohner bereits im Freien. Zurückgebliebene Anwohner rettete die Feuerwehr. Glücklicherweise wurde bei dem Kellerbrand kein Anwohner verletzt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare