Zeugen gesucht

Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

+
Im Schnee haben Spaziergänger einen schlimmen Fund gemacht.

Spaziergänger haben einen erschreckenden Fund im Schnee gemacht und sofort die Polizei alarmiert. Jetzt stehen die Beamten vor einem großen Rätsel.

Darmstadt - Einen gruseligen Fund haben Spaziergänger im hessischen Darmstadt (Darmstadt: Frau in Opel unterwegs - andere Autofahrer haben sofort Höllenangst) gemacht: Im Schnee (Schneechaos schließt vier Hessen ein - besteht noch Hoffnung?) entdeckten sie einen verletzten Mann - sofort alarmierten sie Polizei und Rettungswagen. Nun bitten die Beamten die Bevölkerung um Hilfe. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Spaziergänger machen Horror-Fund in Darmstadt

Vergangenen Sonntag (16. Dezember), kurz nach 11 Uhr mittags auf dem Gelände der Orangerie in Darmstadt (Darmstadt: Polizei will Mann verhaften, doch Mutter und Sohn werden verhaftet): Viele Menschen waren unterwegs, genossen das winterliche Wetter und den dritten Advent. Binnen weniger Augenblicke entwickelte sich der Sonntag für einige Spaziergänger im Bereich des südlichen Ausganges in der Herrngartenstraße jedoch in eine ganz andere Richtung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Im Schnee lag ein Mann, total hilflos und offenbar verletzt - Passanten, die ihn fanden, riefen sofort die Polizei und den Rettungswagen.

Lesen Sie auch Vier Insassen sitzen in 5er BMW - plötzlich bricht Hölle über sie herein

Darmstädter liegt mit schweren Verletzungen im Schnee - und kann sich an nichts erinnern

Als die Helfer eintrafen, schien der Mann stark desorientiert zu sein. Am Kopf hatte er schwere Verletzungen, die der 47-Jährige selbst nicht erklären konnte. Wie eine Pressesprecherin der Polizei Darmstadt (64-Jähriger gibt mit Ferrari auf A5 Vollgas - dann passiert es) der extratipp.com*-Redaktion auf Nachfrage mitteilte, sind die Personalien des Mannes bekannt und auch seine Familie wurde umgehend informiert. Als er verletzt im Schnee gefunden wurde, trug er eine schwarze Tasche mit sich, aus der nichts entwendet wurde. 

Die Polizei in Darmstadt steht dennoch vor einem großen Rätsel: Ist ein Sturz der Grund für die schweren Verletzungen am Kopf - oder steckt doch mehr dahinter? Der 47-jährige Darmstädter ist derzeit nicht in der Lage, eine Aussage zu machen. Um die Geschehnisse zu rekonstruieren, suchen die Beamten dringend Zeugen! Wer in der Zeit zwischen 11 Uhr und 11.15 Uhr am Sonntag etwas beobachtet hat, kann sich unter der 06151/969-0 melden.

Diese Meldung interessiert die Leser momentan auch: Darmstadt: Rettungswagen eilt zu Einsatz - Helfer erwartet der blanke Horror, wie extratipp.com* berichtet.

Natascha Berger

*extratripp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare