Grausame Rache

Chinesin tötet Ehemann und kocht Leiche

Peking - Gruselig: Eine Chinesin hat ihren Ehemann getötet und die Leichenteile im Schnellkochtopf zerkocht, um die Spuren zu vernichten. Für den grausamen Mord hatte die Frau ein Motiv.

Die Frau aus der Provinz Anhui im Osten der Volksrepublik habe ihren Mann betäubt, der sie und auch ihre Tochter missbraucht hatte. Das berichtete am Samstag das staatlich gestützte Internetportal Anhui News. Sie gab ihm drei Tage lang kein Wasser und Essen und schlug ihn so lange, bis er schließlich starb. Anschließend zerstückelte die Frau dem Bericht zufolge die Leiche mit einer Säge. Um ihre Tat vollends zu verschleiern, habe sie die Leichenteile in einem Schnellkochtopf zerkocht.

Letztlich konnte die Frau aber doch nicht mit ihrer Tat leben: Sie stellte sich selbst der Polizei.

afp

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare