Was der Nobelpreis für uns bedeutet

+
Erhielt den Chemie-Nobelpreis: Dr. Robert Lefkowitz von der Duke University

Stockholm - Für ihre Forschung an G-Protein-gekoppelten Rezeptoren erhalten zwei Amerikaner den Nobelpreis. Was sich so abstrakt anhört, hat einen ganz konkreten Nutzen für alle Menschen.  

Die Entdeckung der Chemie-Nobelpreisträger hilft nach Angaben eines Experten bei der Behandlung von allen Volkskrankheiten. Die US-Amerikaner Robert Lefkowitz und Brian Kobilka hatten die Struktur und Funktionsweise von sogenannten G-Protein-gekoppelten Rezeptoren entschlüsselt.

In der Pharmakologie gehörten diese zu den wichtigsten Rezeptoren, sagte Prof. Thomas Benzing vom Zentrum für Molekulare Medizin der Universität Köln am Mittwoch. „Alle Volkskrankheiten werden behandelt, in dem man diese Rezeptoren aktiviert oder blockiert.“

Acht Fakten rund um den Nobelpreis

Acht Fakten rund um den Nobelpreis

Auf diese Weise funktionierten zum Beispiel Blutdruckmittel, Medikamente gegen Herzerkrankungen und Asthma sowie manche Psychopharmaka, erläuterte der Experte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare