Chef mit Eisenstange erschlagen

Heilbronn - Ein 36-Jähriger hat gut 135 Euro gestohlen und zum Vertuschen der Tat seinen Chef erschlagen - nun muss er lebenslang ins Gefängnis.

“Sie wollten um jeden Preis verhindern, dass Ihr Chef den Automatenaufbruch offenbarte“, sagte der Vorsitzende Richter Norbert Winkelmann am Mittwoch bei der Urteilsbegründung vor dem Heilbronner Landgericht.

Der Angeklagte hatte gestanden, im Februar mit einer Eisenstange mehr als zehnmal auf seinen Vorgesetzten eingeschlagen zu haben. Der 55-Jährige hatte ihn erwischt, als er einen Kaffeeautomaten der Firma in Vaihingen an der Enz aufhebelte. Mit letzter Kraft konnte der Verletzte der Polizei den Namen des Täters nennen. Wenig später starb

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare