Geld war vergraben

Bauarbeiter findet 141 000 D-Mark

+
Eine große D-Mark-Summe, die vergraben war, fand ein Bauarbeiter durch Zufall in Bremen.

Bremen - Ein Bauarbeiter hat in Bremen bei Ausschachtarbeiten 141 000 D-Mark in einer alten Kassette gefunden. Er entdeckte das Geld in etwa einem halben Meter Tiefe an einer Hauswand.

Wem das Geld gehört und warum es dort vergraben wurde, war zunächst unklar. Die Scheine lagen in der Kassette in einem verplombten Leinenbeutel. Der 44 Jahre alte Bauarbeiter hatte die verschlossene Kassette mit einem Hammer geöffnet. Als er das große Bündel mit Geldscheinen entdeckte, rief er seinen Chef hinzu. Dieser informierte die Polizei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare