Zusammenarbeit wird verstärkt

Baden-Württemberg und Bayern vereint gegen Einbrecher

Ulm - Baden-Württemberg und Bayern stärken einem Zeitungsbericht zufolge ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen Einbrecher.

Noch im Juli wollen die Sicherheitsbehörden der Länder relevante Ermittlungsdaten austauschen, wie die „Südwest Presse“ (Mittwoch) berichtete. Geplant seien auch länderübergreifende Kontrollaktionen auf Autobahnen. Auf insgesamt sieben Bereiche der Kooperation hätten sich die Spitzen der Polizei und der Landeskriminalämter bei einem geheimen Treffen in Kißlegg im Allgäu verständigt. Am 24. Juli sollen der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall (SPD) und sein bayerischer Kollege Joachim Herrmann (CSU) in Stuttgart die Kooperationsvereinbarung unterzeichnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare