Bei Spaziergang an der Rems

Schlangen in Baden-Württemberg: Darum begegnen viele zur Zeit einer Ringelnatter

ringelnatter kriecht durch Gras.
+
Eine Ringelnatter kriecht durch das Gras.

Die Begegnung mit einer Ringelnatter sorgt zur Zeit bei immer mehr Menschen in Baden-Württemberg für einen Schrecken. Die Begegnung mit den Tieren kann jedoch eher für die Schlange fatale Folgen haben. Dabei sind Ringelnattern harmlos.

Schorndorf - Am vergangenen Dienstag begegnete eine Frau in Schorndorf einem besonders imposanten Exemplar einer Ringelnatter. Das Tier schwamm mitten in der Stadt durch das Wasser der Rems. Es ist nicht der einzige Fall einer Begegnung zwischen Schlange und Mensch. Auch bei Schwäbisch Gmünd entdeckten zunächst besorgte Bürger eine kleine Population von Ringelnattern in einem Familienpark.

Wie BW24* berichtet, hat die Begegnung mit einem Menschen für eine Ringelnatter häufig fatale Folgen. Obwohl die Schlangen ungefährlich und nicht giftig sind, fürchten sich viele vor ihnen.

Vermeintlich um sich zu schützen, gehen viele Personen gewaltsam gegen Schlangen vor, wenn sie diesen begegnen. Tierquäler haben kürzlich eine arme Kornnatter in Mühlheim misshandelt, die anschließend durch den Knoten in ihrem Körper verstarb(BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare