Aprilwetter im Mai wird zur Gewohnheit

+
Tief Viktor bringt im Mai das Aprilwetter zurück.

Offenbach - In diesem Jahr ist der Mai eher ein verspäteter April. Die sommerliche Wärme endet schon wieder. Es drohen kräftige Gewitter, Schauer und Hagel. Erst am Samstag wird es wieder etwas wärmer.

Tief “Viktor“ beendet das sommerliche Wetter in Deutschland. Der Mai klingt kühl und wechselhaft aus. Am Donnerstag bringt das Tief von den Britischen Inseln zunächst noch schwül-heißes Wetter nach Deutschland; die Temperaturen erreichen 24 bis 30 Grad.

Doch zugleich nähert sich von Westen die Kaltfront des Tiefdruckgebiets. Die hat kräftige Gewitter und Schauer sowie Hagel und Sturmböen im Gepäck. Wie Johanna Anger vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Mittwoch mitteilte, regnet es in der Nacht zum Freitag dann auch im Osten der Republik. “Wenn die Kaltfront über uns hinweggezogen ist, ist es erstmal vorbei mit den warmen Temperaturen“, sagte Anger voraus.

Heiße Bikinis für wärmere Zeiten

Noch mehr heiße Bikinis aus Miami

So erreichen die Temperaturen am Freitag nur noch im Südosten Deutschlands mehr als 20 Grad. “Es stellt sich “Aprilwetter“ mit Schauern ein.“ Am Alpenrand kann es auch länger anhaltend regnen. Niederschläge gibt es am Samstag nur noch im Norden, die Höchsttemperaturen steigen auf 17 bis 23 Grad. In der Mitte und im Süden zeigt sich allerdings häufiger die Sonne und es bleibt trocken.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare