22 afrikanische Bootsflüchtlinge im Mittelmeer vermisst

+
Das Archivbild zeigt ein Boot mit Flüchtlingen aus Nordafrika.

Madrid - Nachdem ein überfülltes Flüchtlingsbootes im Mittelmeer in Seenot geraten ist, werden nach Angaben der spanischen Regierung 22 Menschen vermisst.

Das Unglück hatte sich bereits am Donnerstag ereignet, sagte ein Polizeisprecher. Am Freitagmorgen fanden Rettungskräfte dann 30 Seemeilen vor der spanischen Stadt Motril das Boot und retteten 30 Menschen.

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare