Großer Schaden und Sperrungen

Sattelzug durchbricht Brückengeländer - er stürzt seitlich ab

+
Der Sattelzug kam in Aalen von der Straße ab und stürzte in den Fluss Kocher.

In Aalen ist am Dienstagmorgen ein Sattelzug von der Straße abgekommen. Er stürzte in den Fluss. Die Polizei musste samt Krankenwagen ausrücken.

Aalen - Ein Sattelzug ist am Dienstagmorgen in Aalen in Baden-Württemberg in den Fluss Kocher gestürzt. Der Fahrer war kurz vor einer Brücke nach links von der Straße abgekommen. Der Lastwagen durchbrach das Brückengeländer und kam nach wenigen Metern auf der linken Seite zum Liegen. Nach Angaben der Polizei wurde der verletzte Fahrer in eine Klinik gebracht. Da auch Diesel ausgetreten ist, wurden zwei Ölsperren eingerichtet. Der Schaden an dem Lastwagen beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 150 000 Euro. Wieso der 54-Jährige von der Straße abgekommen war und wie schwer seine Verletzungen sind, war zunächst unklar.

Auch auf der Fahrt Richtung Darmstadt hat ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Sportwagen schleuderte in die Böschung. Der Unfall endete tödlich. Ein Unfall mit einem Lkw ereignete sich außerdem am Münchner Hauptbahnhof. Bei dem anschließenden Großeinsatz der Polizei kam unter anderem der öffentliche Nahverkehr zum Erliegen, berichtete merkur.de*.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare