Frau stirbt

Tödlicher Horror-Unfall auf der Autobahn: Audi kracht in Fiesta - Verursacher war abgelenkt

Der Ford Fiesta der Frau wurde komplett zerstört. Die Frau starb in der Nacht.
+
Der Ford Fiesta der Frau wurde komplett zerstört. Die Frau starb in der Nacht.

Horror-Unfall am Samstagabend auf der Autobahn. Auf der A44 bei Anröchte im Kreis Soest raste ein Audi in einen Ford Fiesta. Die Fahrerin des Ford überlebte die Nacht nicht. Der Verursacher erklärte gegenüber die Polizei, wie es zu dem Unfall kam.

Anröchte - Auf der A44 bei Anröchte im Kreis Soest bei Dortmund hat sich am Samstagabend ein Unfalldrama ereignet. Die 50-jährige Fahrerin eines Ford Fiestas kam dabei ums Leben. Ein Audi-Fahrer war ihr auf dem rechten Fahrstreifen mit deutlich höherer Geschwindigkeit ins Heck gekracht.

Die Frau musste aus ihrem Auto geschnitten und wiederbelebt werden. Sie verstarb in der Nacht im Krankenhaus. Die Rettungskräfte waren mehrere Stunden lang im Großeinsatz. 

Gegenüber soester-anzeiger.de* berichtete die Polizei, was der Unfallverursacher in einer ersten Vernehmung als Grund für den Auffahrunfall genannt hat.

*soester-anzeiger.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare