Erst nach drei Tagen befreit

99-Jährige von Räubern eingesperrt

Bad Vilbel - Eine 99-Jährige musste eine schlimme Tortur über sich ergehen lassen. Drei Tage lang ist die Dame in ihrem eigenen Keller von Räubern eingesperrt worden.

Eine 99 Jahre alte Greisin ist von Räubern drei Tage lang im Keller ihres Hauses im hessischen Bad Vilbel eingesperrt worden. Ihr Zustand sei mittlerweile wieder stabil, berichtete die Polizei am Dienstag. Die Frau hatte bei ihrem tagelangen Martyrium im Keller weder Lebensmittel noch Getränke. Die Täter erbeuteten Schmuckstücke und Sammlermünzen im Wert von mehreren Tausend Euro, von ihnen fehlte jede Spur.

Die drei Räuber hatten am Freitagnachmittag an der Tür der Seniorin im Ortsteil Dortelweil geklingelt. Als die Frau öffnete, drängten sie die Männer - ihr Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt - in den Keller und schlossen sie ein. Sie durchsuchten das Haus und flüchteten mit ihrer Beute. Am Montagabend fand eine Verwandte die eingesperrte Frau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare