44-Jährige soll mindestens vier Babys getötet haben

Philadelphia - Schrecklicher Verdacht gegen eine 44-Jährige in den USA: Die Frau soll mindestens vier ihrer neugeborenen Kinder getötet haben.

Ihr Mann und ihre Tochter hatten die Überreste von fünf Baby-Leichen im Sommer in einem Wandschrank der gemeinsamen Wohnung entdeckt. Sie waren in Kühlboxen versteckt. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass mindestens vier der Kinder lebend zur Welt gekommen waren. Am Montag wurde die Pflegehilfskraft Michele K., die seit August in Untersuchungshaft sitzt, in Philadelphia des Mordes angeklagt. Bei dem Vater der getöteten Babys handelt es sich den Ermittlungen zufolge um einen Mann, mit dem K. seit 1996 eine Affäre hatte. Er erklärte, er habe die Schwangerschaften nicht bemerkt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare