Schrecklicher Fund im Hotel 

25-jährige Deutsche in Wien erdrosselt: Lebensgefährtin gesteht die Tat

Eine 25-Jährige aus Deutschland ist in der Nacht auf Samstag brutal in einem Hotelzimmer erdrosselt worden. Ihre Lebensgefährtin gesteht zwar die Tat, noch ist das Tatmotiv allerdings unklar. 

Wien - Eine Deutsche ist in Wien laut Polizei offenbar von ihrer Lebensgefährtin getötet worden. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Sonntag unter Berufung auf die Ermittler berichtete, gestand die 31-jährige Frau, die 25-Jährige erdrosselt zu haben - mutmaßlich mit dem Gürtel eines Bademantels. Die Tote war demnach in einem Hotelzimmer aufgefunden worden.

Das Paar habe am Freitag für eine Nacht in einem Hotel eingecheckt, berichtete APA. Am Samstagvormittag habe die 31-Jährige an der Rezeption um Hilfe gebeten, weil es ihrer Freundin nicht gut gehe. Das Tatmotiv sei unklar. Die Verdächtige habe bei den Vernehmungen einen verwirrten Eindruck gemacht. Beide Frauen waren demnach in Wien gemeldet.

Im Fall Peggy Knobloch gibt es nun neue Erkenntnisse über die Aussage des Verdächtigen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare