Ludger Tenberge

Ludger Tenberge

Vom Münsterland an den Hellweg: Seit 2002 ist Ludger Tenberge Redakteur in der Lokalredaktion des Soester Anzeigers. Neben all den spannenden und vielfältigen lokalen Themen steht die Berichterstattung über den Kurort Bad Sassendorf stärker im Fokus. Hinzu kommt das persönliche Interesse für die lokale und regionale Geschichte. Daher bildet die Beschäftigung mit dem historischen Salzsieden und dem Aufblühen des Gesundheitswesens in den Sole-Heilbädern am Hellweg fast von allein einen besonderen Schwerpunkt. Viele Artikel sind auf dieser Grundlage entstanden.

Jüngstes Ergebnis ist zudem das März 2021 erschienene Buch "Sole, Salz und Wohlergehen". Die "Kurze Geschichte der Salinen und Kurorte am Hellweg" überspannt mehr als zwei Jahrtausende und reicht von den Relikten des Salzsiedens in Tontiegeln, die in Werl einige Jahrhunderte vor Christi Geburt in Gebrauch waren, bis zu den modernen Sole-Thermalbädern von heute. Weitere Informationen zum Buch gibt es hier.

Ludger Tenberge M. A. hat in Münster Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Publizistik studiert und ist seit den Zeiten des Studiums journalistisch tätig. Nach dem Volontariat beim Soester Anzeiger und einem Intermezzo bei der Kölnischen Rundschau ist er seit 2002 Redakteur beim Soester Anzeiger. Er lebt mit seiner Familie in Bad Sassendorf.

Zuletzt verfasste Artikel:

Weinfest „A(h)rte-Vino“ lockt mit ganz viel Kunst

Weinfest „A(h)rte-Vino“ lockt mit ganz viel Kunst

Das „A(h)rte-Vino-Fest“ bringt das Ahrtal und die Börde zusammen, neben edlen Tropfen bietet das Weinfest kreative Kunst und Kunsthandwerk aus der Region. Verbunden ist das Ganze mit einer Spendenaktion zugunsten der Flutopfer.
Weinfest „A(h)rte-Vino“ lockt mit ganz viel Kunst
Vertreter der Gemeinde beantworten Anwohnerfragen

Vertreter der Gemeinde beantworten Anwohnerfragen

Wenngleich die seit Langem diskutierten Grundsatzfragen zur Nachnutzung des Nebentrakts der Trauerhalle die Informationsveranstaltung in Lohne überlagert haben, so gab es ergänzend zu den vorliegenden Planungen auch einige Rückfragen zu den Zielen des Bebauungsplanverfahrens.
Vertreter der Gemeinde beantworten Anwohnerfragen
Der Ferienspaß 2022 steht in den Startlöchern

Der Ferienspaß 2022 steht in den Startlöchern

Fünf, vier, drei, zwei eins: Der Countdown der Schultage bis zum Ferienbeginn geht diese Woche in die heiße Phase. Endlich Sommerferien, und das beste: Auch in diesem Jahr halten die Ferienspaßaktionen wieder viele Highlights bereit.
Der Ferienspaß 2022 steht in den Startlöchern
Wie die SPD sozialen Wohnungsbau fördern möchte

Wie die SPD sozialen Wohnungsbau fördern möchte

In einer gefragten Kommune zu leben, hat seinen Preis. Bezahlbarer Wohnraum in Bad Sassendorf ist knapp. Und die Lage dürfte sich nach Einschätzung der SPD-Fraktion noch deutlich verschärfen. Die Sozialdemokraten möchten daher durch die Gemeindeverwaltung prüfen lassen, ob eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft Abhilfe schaffen kann.
Wie die SPD sozialen Wohnungsbau fördern möchte
Die Zahl der Woestestörche wächst weiter

Die Zahl der Woestestörche wächst weiter

Vier Horste in der Woeste und dem Umfeld: Ostinghausen mausert sich mehr und mehr zum Storchendorf der Gemeinde. Nicht in allen Nestern wurde erfolgreich Nachwuchs groß gezogen, das kann aber noch werden. Weiterer Zuwachs wäre auch deshalb möglich, weil der Storchenmast neben dem Woesteturm in diesem Jahr nicht besetzt war.
Die Zahl der Woestestörche wächst weiter
Zweite Kita-Gruppe in Ostinghausen startet bald

Zweite Kita-Gruppe in Ostinghausen startet bald

Der Ostinghauser Kindergarten wächst um 15 Plätze, die ab August zur Verfügung stehen werden. Für die zweite Gruppe wird derzeit das benachbarte Pfarrheim umgebaut.
Zweite Kita-Gruppe in Ostinghausen startet bald
Es geht voran mit dem Klimapakt: So will Soest bis 2030 klimaneutral werden

Es geht voran mit dem Klimapakt: So will Soest bis 2030 klimaneutral werden

Mit Masterplan bis 2030 zur Klimaneutralität: Dieses ehrgeizige Ziel hat sich die Stadt Soest vorgenommen. Jetzt erläuterten die Verantwortlichen, welche Maßnahmen gemäß dem im April 2021 beschlossenen Masterplan Klimapakt bereits angelaufen sind.
Es geht voran mit dem Klimapakt: So will Soest bis 2030 klimaneutral werden
Friedhöfe und geselliges Leben

Friedhöfe und geselliges Leben

Am Sonntag findet ab 12 Uhr in der Trauerhalle Lohne eine Info-Veranstaltung statt, in der über die Pläne zur Umnutzung des Nebentrakts der Trauerhalle und über die Änderung des Bebauungsplans berichtet wird.
Friedhöfe und geselliges Leben
Straßenbau ist auf dem Weg

Straßenbau ist auf dem Weg

Laut dem Straßen- und Wegekonzept der Gemeinde stehen in den kommenden Jahren etliche Maßnahmen an, darunter auch mehrere, die beitragspflichtig sind. Die Anlieger können jedoch, wie aktuell diejenigen der Kirchstraße in Ostinghausen, aufatmen. Gemäß Beschluss des NRW-Landtages übernimmt das Land inzwischen die Anliegeranteile zu 100 Prozent.
Straßenbau ist auf dem Weg
Lohner Schützen feiern ein Stück Heimat

Lohner Schützen feiern ein Stück Heimat

„Dahinten kommen sie!“ Mit aufgeregten Rufen empfingen die Lohner am Samstag Königspaar und Hofstaat, sowie alle Schützen und den Spielmannszug mitten in ihrem Dorf. Bei strahlendem Sonnenschein marschierte die Parade den Hellweg entlang, hielt an der alten Vogtei, sodass sich der Hofstaat präsentieren konnte, und zog dann weiter auf den Festplatz vor der Schützenhalle.
Lohner Schützen feiern ein Stück Heimat
Bruderschaft feiert nach zwei Jahren Corona munteres Wochenende 

Bruderschaft feiert nach zwei Jahren Corona munteres Wochenende 

Ostinghausen hat einen neuen Schützenkönig! Nach der langen Coronapause gab es über die Pfingsttage auch in Ostinghausen - wieder ein Schützenfest und somit auch ein neues Königspaar. Frank und Michaela Rode regieren nun in dem Ahsedorf, m,it dem 231. Schuss sorgte der neue Schützenkönig für die Entscheidung.
Bruderschaft feiert nach zwei Jahren Corona munteres Wochenende 
Bismarckstraße wird ab September saniert

Bismarckstraße wird ab September saniert

Nach der Umwandlung des Jahnplatzes stehen im Rahmen des Integrierten Städtischen Entwicklungskonzepts (ISEK) im Zentralort bald weitere Bauarbeiten an. Neben der seit Längerem ins Auge gefassten Sanierung der Bismarckstraße geht es bei diesen Maßnahmen auch um eine Stärkung der Achse Hof Haulle – Kurpark, um die Gäste des Kurorts besser zu lenken.
Bismarckstraße wird ab September saniert
Neuer Wohnraum statt leerer Ställe und Scheunen

Neuer Wohnraum statt leerer Ställe und Scheunen

Die Nachnutzung vormals landwirtschaftlich genutzter Hofstellen ist in vielen Dörfern ein Problem. Welche Konfliktpunkte sich ergeben können, zeigt sich beispielhaft bei der Hofstelle Werringloer in Neuengeseke. Etliche Anwohner kritisieren eine zu stark verdichtete Bebauung mit zum Dorfbild nicht passenden Flachdächern. Eine solche Bauweise sei aber erforderlich, um knappe Flächen effizient zu nutzen oder um klimafreundlich zu bauen, sagen die Befürworter.
Neuer Wohnraum statt leerer Ställe und Scheunen
Dauercamper wollen sich nach Kräften wehren

Dauercamper wollen sich nach Kräften wehren

Die Dauercamper auf dem ADAC-Campingplatz im Seepark wollen sich nicht ohne Weiteres von ihren attraktiven Standplätzen vertreiben lassen. Die Prüfung der vertraglichen Grundlagen, Einschalten eines Rechtsanwalts und gegebenenfalls weitere Maßnahmen werden von einigen Dauercampern angekündigt.
Dauercamper wollen sich nach Kräften wehren
 Weslarn und Robringhausen sind die Siegerdörfer

Weslarn und Robringhausen sind die Siegerdörfer

Weslarn hat den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bei den großen Dörfern gewonnen, Robringhausen war bei den kleinen Dörfern siegreich. Wie sie erhielten alle teilnehmenden Dörfer bei der Siegereherung in Altenmellrich Urkunden und Preisgelder zugesprochen. Alle teilnehmenden Dörfer dürfen sich als Sieger fühlen, betonte Landrätin Eva Irrgang.
Weslarn und Robringhausen sind die Siegerdörfer
Nachnutzung der Hofstelle  Werringloer ist Thema

Nachnutzung der Hofstelle Werringloer ist Thema

In Neuengeseke tut sich baurechtlich derzeit einiges, das zeigt die Tagesordnung des Bauausschusses. Zum einen berät der Ausschuss die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 7 „Oberdorf“. Dabei geht es um die Nachnutzung der Hofstelle Werringloer.
Nachnutzung der Hofstelle Werringloer ist Thema
Gemeinde dankt Ukraine-Helfern

Gemeinde dankt Ukraine-Helfern

Etwa fünf Schutzsuchende aus der Ukraine am 10. März, deutlich mehr als 100 am 31. März, und seit Mitte April konstant etwa 125 bis 145 Schutzsuchende: Diese Zahlen der Gemeindeverwaltung belegen die Folgen des Ukraine-Kriegs. „Die Zahlen sind sehr schnell hoch gegangen“, sagte Tim-Fabian Römer von der Verwaltung jetzt im Ausschuss für Generationen, Soziales, Schule und Sport.
Gemeinde dankt Ukraine-Helfern
Im Kreis Soest brüten Kiebitze gut behütet

Im Kreis Soest brüten Kiebitze gut behütet

Das abstehende Federbüschel am Kopf, akrobatische Flugkünste und ein markanter Ruf: Der Kiebitz ist ein ziemlich auffälliger Vogel – den viele Menschen im Vergleich zu früheren Zeiten heutzutage aber nur noch selten zu Gesicht bekommen. Feuchtes Dauergrünland ist wegen der Kultivierungsmaßnahmen der vergangenen Jahrzehnte selten geworden.
Im Kreis Soest brüten Kiebitze gut behütet
Leader-Projekt „Erlebniswald“ liegt auf Eis

Leader-Projekt „Erlebniswald“ liegt auf Eis

Die Gemeindeverwaltung hat den Antrag für das Projekt „Erlebniswald“ am Südufer vorläufig zurückgezogen. Das erklärte Bürgermeisterin Maria Moritz auf Nachfrage.
Leader-Projekt „Erlebniswald“ liegt auf Eis
Friedhofsruhe oder Dorfleben: Nachnutzung neben Trauerhalle bleibt umstritten

Friedhofsruhe oder Dorfleben: Nachnutzung neben Trauerhalle bleibt umstritten

Wie sind die Planungen für das Nebengebäude der Trauerhalle Lohne zu bewerten: Zur Klärung dieser Frage weilten vor einigen Tagen Vertreter des Petitionsausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags und mehrerer Behörden in Lohne.
Friedhofsruhe oder Dorfleben: Nachnutzung neben Trauerhalle bleibt umstritten
Salzwelten bekommen Zuschüsse für zwei Kunstprojekte

Salzwelten bekommen Zuschüsse für zwei Kunstprojekte

In den Salzwelten können zwei Kunstprojekte mit Licht umgesetzt werden. Das Erlebnismuseum, unter dem Dach des Tagungszentrums, wird im Rahmen des regionalen Kulturprogramms mit zwei Zuschüssen bedacht.
Salzwelten bekommen Zuschüsse für zwei Kunstprojekte
Intersport Lobenstein eröffnet Geschäft: Hier gibt es jetzt Sportbekleidung

Intersport Lobenstein eröffnet Geschäft: Hier gibt es jetzt Sportbekleidung

Einmal die Straßenseite gewechselt: Intersport Lobenstein hat am Donnerstag die neue Niederlassung in der Kaiserstraße eröffnet. Die Experten für Sportbekleidung und sportliche Utensilien residieren nun in dem Neubau, der als Nachfolge der Fleischerei Philipp erbaut wurde.
Intersport Lobenstein eröffnet Geschäft: Hier gibt es jetzt Sportbekleidung
Oldtimer-Frühschoppen in Bethlehems Stall startet am 26. Mai

Oldtimer-Frühschoppen in Bethlehems Stall startet am 26. Mai

Das erste große Oldtimer-Event im Kreis Soest findet am Donnerstag, 26. Mai, in Beusingsen um 11 Uhr an der Kochschule Bethlehems Stall statt.
Oldtimer-Frühschoppen in Bethlehems Stall startet am 26. Mai
Weslarn hat viele Ideen für sein Ortsbild - Sorge vor dichter Bebauung

Weslarn hat viele Ideen für sein Ortsbild - Sorge vor dichter Bebauung

Für die Nachnutzung der Hofstelle Gosselke haben die Weslarner viele Ideen. Ein Bürgerabend zu dem Thema war gut besucht.
Weslarn hat viele Ideen für sein Ortsbild - Sorge vor dichter Bebauung
Dauercamper sollen für Touristen weichen

Dauercamper sollen für Touristen weichen

Nach dem Aufruhr unter Dauercampern auf dem Platz Delecke Süd herrscht jetzt auch auf dem ADAC-Campingplatz in Körbecke Alarmstimmung. Auch dort sollen Standplätze für Dauercamper umgewandelt werden in Stellplätze für touristische Gäste.
Dauercamper sollen für Touristen weichen
Ausbau der Kirchstraße: Glasfaseranschlüsse werden mit bedacht

Ausbau der Kirchstraße: Glasfaseranschlüsse werden mit bedacht

Muss die Kirchstraße in Ostinghausen, kaum erneuert, im nächsten Jahr wieder aufgerissen werden für die Glasfaserkabel? Diese Sorge der Anlieger kann inzwischen zerstreut werden.
Ausbau der Kirchstraße: Glasfaseranschlüsse werden mit bedacht
Neues Testzentrum im Tagungszentrum bietet drei Testvarianten an

Neues Testzentrum im Tagungszentrum bietet drei Testvarianten an

Ab sofort steht in Bad Sassendorf ein zweites Corona-Testzentrum zur Verfügung. Und das gleich auf dreifache Weise. Neben dem üblichen Schnelltest können im Tagungs- und Kongresszentrum (TuK) auch PCR- und Antikörper-Tests durchgeführt werden.
Neues Testzentrum im Tagungszentrum bietet drei Testvarianten an
Selbstständig aus Leidenschaft

Selbstständig aus Leidenschaft

Seit dem 1. Mai ist Stephan Schild selbstständiger Unternehmer. Wer seinen Garten um- oder neugestalten will, der kann ihn seit der Eröffnung seines Unternehmens in Wippringsen beauftragen. Der gelehrte Landschaftsgärtner ist bereits seit 25 Jahren in der Branche tätig und macht sich jetzt selbstständig.
Selbstständig aus Leidenschaft
Gesundheitsmesse am Wochenende: Besser leben ist gar nicht so schwer

Gesundheitsmesse am Wochenende: Besser leben ist gar nicht so schwer

Besser leben, das ist mit sportlichen Aktivitäten, gesunder Lebensweise und einem entsprechenden Hintergrundwissen gar nicht so schwer. Impulse dazu will die Gesundheitsmesse „Besser leben!“ vermitteln, die am Wochenende im Tagungszentrum bei freiem Eintritt zum Besuch einlädt.
Gesundheitsmesse am Wochenende: Besser leben ist gar nicht so schwer
Dauercamper wollen Kündigung nicht hinnehmen

Dauercamper wollen Kündigung nicht hinnehmen

„Campen am Möhnesee im Einklang mit der Natur“: Mit diesem Slogan empfängt der Campingplatz Delecke-Süd die Besucher auf seiner Internetseite. Für einige Dauercamper ist es mit Seeblick und mit dem Einklang mit der Natur allerdings wohl vorbei. Ihre Standplätze wurden gekündigt.
Dauercamper wollen Kündigung nicht hinnehmen
Gemeinde sucht Patenvereine für Flüchtlingswohnungen

Gemeinde sucht Patenvereine für Flüchtlingswohnungen

Die Gemeinde bereitet sich derzeit darauf vor, weitere Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine unterzubringen, die Mini-Apartments am Hof Haulle stehen bald zur Verfügung. Nur die Möblierung und Ausstattung steht dann noch aus, und dabei hofft die Gemeinde auf die Mithilfe der örtlichen Vereine.
Gemeinde sucht Patenvereine für Flüchtlingswohnungen