Gerald Bus

Gerald Bus

Der Name war wohl schuld: Gerald Bus wollte als kleiner Junge gerne Busfahrer werden. Heute aber transportiert er lieber Nachrichten nahe zu den Menschen in Werl und Umgebung. Und das in breitester Vielfalt: Alles, was den lokalen Sprengel liebens- und lebenswert macht und was kritisch zu hinterfragen oder dem Leser zu erläutern ist, gehört zum Aufgabengebiet des Lokalredakteurs. Und der Name taucht zumindest im Autorenkürzel "bus" auf.

1969 in Bonn geboren, verschlug es den Rheinländer schon als kleines KInd nach Rheine in Westfalen. Nach dem Germanstik-Studium in Münster mit dem Master-Abschluss zog es ihn 1996 beruflich in die Börde: Dem Volontariat beim Soester Anzeiger in Soest folgte 1999 der Wechsel in die Lokalredaktion in Werl.

Zuletzt verfasste Artikel:

Tod eines jungen Häftlings: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Tod eines jungen Häftlings: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Nach einem Todesfall in der Justizvollzugsanstalt Werl ermitteln die Polizei und die Staatsanwaltschaft. Dass ein vergleichsweiser junger Häftling tot in seiner Zelle gefunden worden ist, bestätigt JVA-Sprecherin Verona Voigt auf Anfrage unserer Redaktion.
Tod eines jungen Häftlings: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln
Beispiel für Werl: So wirken Asisis Werke - ein Besuch im Mauer-Panorama in Berlin

Beispiel für Werl: So wirken Asisis Werke - ein Besuch im Mauer-Panorama in Berlin

Ein Asisi-Panorama für Werl – diese Idee stellten jetzt die „Forum der Kulturen gGmbH“ um Koordinator Martin Obertrifter vor. Doch wie wirken die großformatigen Werke des Berliner Künstler und Architekten Yadegar Asisi auf die Besucher? Das lässt sich nur vor Ort erfahren. Zum Beispiel im Mauer-Panorama in Berlin.
Beispiel für Werl: So wirken Asisis Werke - ein Besuch im Mauer-Panorama in Berlin
Spedition Kulle baut Standort deutlich aus

Spedition Kulle baut Standort deutlich aus

Die Kulle Logistik GmbH plant eine deutliche Erweiterung ihres Firmenkomplexes am Lohdiecksweg im Werler Norden und bezieht in die Planungen, aber auch im Zuschnitt des künftigen Firmenareals den Kinder- und Jugendzirkus San Pedro Piccolino an der Belgischen Straße mit ein.
Spedition Kulle baut Standort deutlich aus
519 Einsätze für die Feuerwehr - 66 Unfälle als trauriger Höchststand

519 Einsätze für die Feuerwehr - 66 Unfälle als trauriger Höchststand

66 Verkehrsunfälle in der Jahresbilanz – das sei ein Höchststand, sagte der Leiter der Feuerwehr Werl, Stadtbrandinspektor Karsten Korte, im Zuge des Jahresberichts 2020 bei der Jahresdienstbesprechung in der Stadthalle.
519 Einsätze für die Feuerwehr - 66 Unfälle als trauriger Höchststand
Von „Ignoranz“ bis „Karnevalswagen“: Hitzige Debatte um Sporthallen-Neubau in Werl

Von „Ignoranz“ bis „Karnevalswagen“: Hitzige Debatte um Sporthallen-Neubau in Werl

Enttäuschung auf der einen, Zufriedenheit auf der anderen Seite: Die Entscheidung zum Neubau der Zweifachhalle in der nun doch ursprünglichen Form (ohne Mehrzweckraum, mit Tribüne) erhitzte die Gemüter. 
Von „Ignoranz“ bis „Karnevalswagen“: Hitzige Debatte um Sporthallen-Neubau in Werl
„Brennender Pkw auf der A 44“ entpuppt sich als  Motorplatzer

„Brennender Pkw auf der A 44“ entpuppt sich als Motorplatzer

[Update 14 Uhr] Mit mehreren Fahrzeugen ist die Feuerwehr am Freitagnachmittag zur Autobahn ausgerückt, gemeldet wurde ein brennender Pkw.
„Brennender Pkw auf der A 44“ entpuppt sich als Motorplatzer
Entsetzen bei Sportvereinen: Rat fegt großen Hallenbau vom Tisch

Entsetzen bei Sportvereinen: Rat fegt großen Hallenbau vom Tisch

Entsetzen bei den Vertretern der Sportvereine: „Der Sport weint“, sagte Michael Kuge, Chef des Werler TV. „Fassungslos“ zeigte sich Thaddäus Rohrer vom Stadtsportverband. Kurz zuvor hatte der Rat nach emotionsgeladener fast zweistündiger Debatte den größeren Neubau der Zweifachhalle im Sportpark vom Tisch gefegt. Und nicht nur das: Auch der Kompromissentwurf mit kleinerer Tribüne und kleinerem Mehrzweckraum fand keine Mehrheit.
Entsetzen bei Sportvereinen: Rat fegt großen Hallenbau vom Tisch
Lagerhalle ist nach Großfeuer einsturzgefährdet

Lagerhalle ist nach Großfeuer einsturzgefährdet

Die alte Lagerhalle von „Kartoffel Preker“ ist nach dem Großbrand vom Dienstagabend laut Polizei einsturzgefährdet. So könnten und werden Brandsachverständige die Brandruine auch nicht betreten.
Lagerhalle ist nach Großfeuer einsturzgefährdet
Kampf dem Leerstand: Zuschuss für Neuvermietung von sieben Ladenlokalen

Kampf dem Leerstand: Zuschuss für Neuvermietung von sieben Ladenlokalen

Es werden kaum sieben auf einen Streich sein, wie es das „Tapfere Schneiderlein“ schaffte. Aber das hatte es ja auch nur mit sieben Fliegen an einem Topf voll Mus zu tun, während der Werler Wirtschaftsförderung nun ein großer Geldtopf zur Verfügung steht: Über 380 000 Euro gibt es im Nachschlag vom NRW-Bauministerium. Für die Neubelebung von sieben Ladenlokalen werde der Zuschuss reichen.
Kampf dem Leerstand: Zuschuss für Neuvermietung von sieben Ladenlokalen
Für 38 Familien ist der Start in die Sommerferien gelaufen

Für 38 Familien ist der Start in die Sommerferien gelaufen

Für 38 Familien ist der Start in die Sommerferien gelaufen: 25 Kinder einer zweiten Klasse der Walburgisschule sowie die Klassenlehrerin, zusätzlich zehn Kinder des Offenen Ganztags und zwei Erzieherinnen der Betreuungsgruppe müssen in Quarantäne. Denn die Corona-Infektion eines Kindes hat sich im PCR-Test bestätigt.
Für 38 Familien ist der Start in die Sommerferien gelaufen