Gökcen Stenzel

Gökcen Stenzel

Gökcen Stenzel ist Mitglied der Chefredaktion des Soester Anzeigers und berichtet für soester-anzeiger.de aus Kreis und Region.

Zuletzt verfasste Artikel:

Lippetaler fährt mit 2 Promille in anderes Auto

Lippetaler fährt mit 2 Promille in anderes Auto

39-Jähriger baut betrunken Unfall und wird leicht verletzt - hoher Schaden.
Lippetaler fährt mit 2 Promille in anderes Auto
Bauen, Klinikum, Verkehr und mehr: Was 2022 für Soest wichtig wird

Bauen, Klinikum, Verkehr und mehr: Was 2022 für Soest wichtig wird

Neues Jahr, neue Herausforderungen, aber auch neue Ziele. Zum Start von 2022 fassen wir zusammen, was für die Stadt wichtig werden könnte und sollte. Fest steht: Soest wird sein Gesicht verändern.
Bauen, Klinikum, Verkehr und mehr: Was 2022 für Soest wichtig wird
60-Jährige prallt mit Auto gegen Mauer in Scheidingen

60-Jährige prallt mit Auto gegen Mauer in Scheidingen

Eine Fahrerin aus Hamm ist mit ihrem Auto gegen die Mauer eines Wohnhauses in Welver-Scheidingen gefahren. Die Polizei stellte Alkoholgeruch in ihrem Atem fest.
60-Jährige prallt mit Auto gegen Mauer in Scheidingen
Einbrecher steigen in Werler Schule ein

Einbrecher steigen in Werler Schule ein

Die Polizei sucht Zeugen für einen Einbruch, der sich am Wochenende ereignet hat.
Einbrecher steigen in Werler Schule ein
Impfen: Überlastete Praxen, verunsicherte Patienten, frustrierte Hausärzte

Impfen: Überlastete Praxen, verunsicherte Patienten, frustrierte Hausärzte

Hausärzte fühlen sich von der Politik in Bund und Land im Stich gelassen. „Wertschätzung sieht anders aus“, sagt Dr. Ute Friedrich-Pagels von der Praxis am Jakobitor. Sie könne sogar inzwischen Kollegen verstehen, die Impfungen in ihren Praxen nicht mehr anbieten wollen.
Impfen: Überlastete Praxen, verunsicherte Patienten, frustrierte Hausärzte
Hinterhof-Grundstück an der Brüderstraße: Neubau knifflig für Planer

Hinterhof-Grundstück an der Brüderstraße: Neubau knifflig für Planer

Es gilt, ein Eckgrundstück hinter einem denkmalgeschützten Haus in der Brüderstraße zu bebauen – und zwar so, dass es sich für den Eigentümer „wirtschaftlich darstellen“ lässt, wie es in der jüngsten Sitzung des Gestaltungsbeirats hieß. 
Hinterhof-Grundstück an der Brüderstraße: Neubau knifflig für Planer