Florian Naumann

Florian Naumann

Florian Naumann ist Teamleiter Politik in IPPEN.MEDIAs Zentralredaktion Süd. Sein thematischer Schwerpunkt liegt auf dem politischen Geschehen in Deutschland und EU: Von Grundsatzfragen im Bereich der Demokratie und Sozialem bis zu Entwicklungen in den Parteien, vor allem bei Grünen und CDU/CSU.

In München und im südschwedischen Lund hat Florian Naumann Politikwissenschaft studiert - mit Schwerpunkt auf Politischer Theorie und Philosophie. Nach einem Volontariat und freier Mitarbeit bei den Nachrichtenagenturen ddp, dapd und epd (darunter auch einige Monate im Bundesbüro Politik der dapd in Berlin) ist er seit Ende 2016 als Autor bei Merkur.de und den Ippen-Medien zu lesen; seit 2018 als Redakteur Politik, seit September 2020 leitet er das Politik-Team.

In seiner Freizeit kümmert sich der gebürtige Rosenheimer als ehrenamtlicher Vorstand eines Kulturvereins um den knappen Raum für ambitionierte Musik und Kunst in und um München - und begleitet die SpVgg Unterhaching durch die Untiefen des deutschen Profifußballs.

Zuletzt verfasste Artikel:

Söder lässt Wahlprogramm links liegen - und stellt kontroverse Corona-Forderung für Schüler

Söder lässt Wahlprogramm links liegen - und stellt kontroverse Corona-Forderung für Schüler

Die CSU stellt ihr Wahlprogramm vor. Das hat es in sich - auch für die CDU: Von Steuererleichterungen für „heimische Produkte“ bis zum Handwerkerbonus gibt es einige Kostenfaktoren.
Söder lässt Wahlprogramm links liegen - und stellt kontroverse Corona-Forderung für Schüler
Misstrauensvotum gegen Ramelow in Thüringen: Ergebnis da - AfD setzt „Schauspiel“ fort

Misstrauensvotum gegen Ramelow in Thüringen: Ergebnis da - AfD setzt „Schauspiel“ fort

Dem Thüringer Landtag drohte ein weiterer peinlicher Moment: Die AfD inszeniert ein Misstrauensvotum als „Symbol“ - scheitert aber. Kritik zieht aber auch die CDU auf sich.
Misstrauensvotum gegen Ramelow in Thüringen: Ergebnis da - AfD setzt „Schauspiel“ fort
Merkel zerschlägt Hoffnungen auf Ende der Corona-Maßnahmen - und spricht über ihren letzten großen Fehler

Merkel zerschlägt Hoffnungen auf Ende der Corona-Maßnahmen - und spricht über ihren letzten großen Fehler

Kanzlerin Merkel hat ihre letzte Sommer-PK absolviert. Einen Dämpfer überbrachte sie beim Thema Corona - ein Versprecher sorgte aber auch für Heiterkeit. Der Ticker zum Nachlesen.
Merkel zerschlägt Hoffnungen auf Ende der Corona-Maßnahmen - und spricht über ihren letzten großen Fehler
„Feige“: CDU will in Thüringen weder für noch gegen Höcke stimmen - Linke hegt bösen Verdacht

„Feige“: CDU will in Thüringen weder für noch gegen Höcke stimmen - Linke hegt bösen Verdacht

Bodo Ramelow muss sich einem konstruktiven Misstrauensvotum stellen. Zur Wahl steht AfD-Politiker Björn Höcke. Die CDU plant einen Boykott - das schürt einen bösen Verdacht.
„Feige“: CDU will in Thüringen weder für noch gegen Höcke stimmen - Linke hegt bösen Verdacht
Was darf die Kanzlerin sagen? Verfassungsrichter stellen kritische Fragen - AfD erhebt Vorwürfe

Was darf die Kanzlerin sagen? Verfassungsrichter stellen kritische Fragen - AfD erhebt Vorwürfe

„Unverzeihlich“ nannte Angela Merkel den Wahl-Eklat von Thüringen. 17 Monate später gibt es ein Nachspiel: Die AfD hat die Äußerungen vors Verfassungsgericht gebracht.
Was darf die Kanzlerin sagen? Verfassungsrichter stellen kritische Fragen - AfD erhebt Vorwürfe
Laschet ging nach Flut-Warnung auf Reisen - Minister muss einräumen: „Ereignis war abzusehen“

Laschet ging nach Flut-Warnung auf Reisen - Minister muss einräumen: „Ereignis war abzusehen“

„Als noch die Sonne schien ...“: Armin Laschets NRW-Regierung war lange vor dem Hochwasser gewarnt - und sieht weiterhin keine „großen grundsätzlichen Probleme“. Die Empörung wächst.
Laschet ging nach Flut-Warnung auf Reisen - Minister muss einräumen: „Ereignis war abzusehen“
Flutkatastrophe: Söder räumt eigenes Klima-Problem ein - und Baerbock zeigt ihm den Unterschied auf

Flutkatastrophe: Söder räumt eigenes Klima-Problem ein - und Baerbock zeigt ihm den Unterschied auf

Wie geht es nach der Hochwasser-Katastrophe weiter? Annalena Baerbock fordert eine „neue Instanz“. Markus Söder plant eine Regierungserklärung - muss allerdings eine Schwäche einräumen.
Flutkatastrophe: Söder räumt eigenes Klima-Problem ein - und Baerbock zeigt ihm den Unterschied auf
Regierungskrise mitten in Deutschland: Ramelow steht vor Riesen-Chaos - AfD-Mann Höcke wittert seine Chance

Regierungskrise mitten in Deutschland: Ramelow steht vor Riesen-Chaos - AfD-Mann Höcke wittert seine Chance

Die Neuwahl in Thüringen ist geplatzt - das Land steht vor einer handfesten Regierungskrise. Die AfD wittert nun eine große Chance.
Regierungskrise mitten in Deutschland: Ramelow steht vor Riesen-Chaos - AfD-Mann Höcke wittert seine Chance
Erftstadt nach Erdrutsch in „katastrophaler Lage“: Retter orten 24 Autos in Fluten

Erftstadt nach Erdrutsch in „katastrophaler Lage“: Retter orten 24 Autos in Fluten

In Erftstadt bei Köln ist es am Freitag aufgrund von Wassermassen zu einem massiven Erdrutsch gekommen. Wie viele Opfer zu beklagen sind, ist aktuell noch völlig unklar.
Erftstadt nach Erdrutsch in „katastrophaler Lage“: Retter orten 24 Autos in Fluten
Rechtsstaat in Gefahr: EuGH straft Polen ab - Minister wettert gegen „politisches Urteil“

Rechtsstaat in Gefahr: EuGH straft Polen ab - Minister wettert gegen „politisches Urteil“

Kritiker sorgen sich schon länger um den Rechtsstaat in Polen und Ungarn. Auch der EuGH hat Warschau nun gerügt. In einer anderen Angelegenheit übt er Kritik an Deutschland.
Rechtsstaat in Gefahr: EuGH straft Polen ab - Minister wettert gegen „politisches Urteil“