Dirk Wilms

Dirk Wilms

Dirk Wilms ist Leiter der Sportredaktion Soest und berichtet für soester-anzeiger.de aus dem Lokalsport in Kreis und Region.

Zuletzt verfasste Artikel:

Tipps für Wanderer weltweit aus Welver: 20 Jahre Conrad-Stein-Verlag

Tipps für Wanderer weltweit aus Welver: 20 Jahre Conrad-Stein-Verlag

Seit 20 Jahren hat der Conrad-Stein-Verlag aus Welver Tipps für Wanderer weltweit parat. Ein Rückblick und ein Ausblick.
Tipps für Wanderer weltweit aus Welver: 20 Jahre Conrad-Stein-Verlag
BI wirft Flinte noch nicht ins Korn

BI wirft Flinte noch nicht ins Korn

„Wir geben noch nicht auf und versuchen weiterhin, die direkteste Art der Demokratie in Welver durchzuführen!“ Die Bürgerinitiative wirft die Flinte noch nicht ins Korn, will sich nicht abbringen lassen von ihrem Vorhaben, ein Bürgerbegehren gegen die Beschlüsse der Ratsmehrheit durchzusetzen.
BI wirft Flinte noch nicht ins Korn
Terrassentür mit brachialer Gewalt aufgehebelt

Terrassentür mit brachialer Gewalt aufgehebelt

Eine Serie von Einbrüchen verzeichnet die Polizei derzeit in der Gemeinde Welver.
Terrassentür mit brachialer Gewalt aufgehebelt
Heimatpreis für Alexander Baimann aus Schwefe

Heimatpreis für Alexander Baimann aus Schwefe

Was haben Grabplatten mit Querflöten und Halloween-Kostümen zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Bei der Verleihung des Heimatpreises in der Gemeinde Welver aber wurde deutlich, dass diese grundverschiedenen Dinge doch miteinander in Verbindung stehen. Denn sie repräsentieren die Vielfalt des gesellschaftlichen Miteinanders, die bei der Preisverleihung zum Ausdruck kam.
Heimatpreis für Alexander Baimann aus Schwefe
Sanierung der evangelischen Kirche schreitet voran

Sanierung der evangelischen Kirche schreitet voran

Vorsichtig injiziert Diplom-Restauratorin Annecke Horstmann ein wenig Klebstoff unter eine Farbbeule, die sich am Altar der St.-Albanus-und-Cyriskus-Kirche in Welver gelöst hat. Sie drückt die abgelöste Lackschicht wieder an die ursprüngliche Position, eine Arbeit, die viel Geduld und Fingerspitzengefühl erfordert.
Sanierung der evangelischen Kirche schreitet voran
Rückkehr in romantisches Ambiente

Rückkehr in romantisches Ambiente

Den Organisatoren fällt ein Stein vom Herzen. Endlich dürfen sie nach der Corona-Zwangspause wieder zurückkehren in die gute Stube von Welver, um den Weihnachtsmarkt vorzubereiten. Viele fleißige Hände des Bauhofs der Gemeinde packten in den vergangenen Tagen an, um die 13 Holzbuden zwischen evangelischer Kirche und katholischem Kindergarten rund um Heimathaus und Bibelgarten aufzustellen. So kann am Samstag, 26. November, um 14 Uhr die 25. Auflage des Welveraner Weihnachtsmarktes starten.
Rückkehr in romantisches Ambiente
Personalnot in Schulen und Kindertagesstätten

Personalnot in Schulen und Kindertagesstätten

Akute Personalnot herrscht derzeit in einigen Schulen und Kindertagesstätten in Welver. „Wir laufen am Limit“, weiß Arne Greiß, Leiter des Samuel-Kindergartens und der OGS in Borgeln, kaum noch, wie er die Betreuung der Kinder bewerkstelligen soll.
Personalnot in Schulen und Kindertagesstätten
Die Ahse fließt in ihrem neuen Bett

Die Ahse fließt in ihrem neuen Bett

Achim Berger standen die Tränen in den Augen. „Das ist beinahe rührend“, machte der Landschaftsplaner aus Weslarn keinen Hehl aus seiner Begeisterung. „Wir schlagen ja eine Wunde in die Natur. Doch sie holt es sich selber wieder zurück.“ 
Die Ahse fließt in ihrem neuen Bett
Rat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig

Rat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig

Das von der Bürgerinitiative angestrebte Bürgerbegehren ist am Dienstagabend in einer Sondersitzung des Rates mit Mehrheit abgelehnt worden. SPD, Grüne, Welver 21 und FDP brachten mit Bürgermeister Camillo Garzen 16 Stimmen zusammen, CDU und BG nur zwölf Stimmen. 
Rat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig
Kritik an Parkplätzen an der Bahnhofstraße

Kritik an Parkplätzen an der Bahnhofstraße

Die Verkehrssituation auf der Bahnhofstraße rief Ortsvorsteher Stefan Pake in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses auf den Plan. Ihm war von der Welveraner Feuerwehr zugetragen worden, dass die neue Anordnung der Parkplätze auf beiden Seiten der viel frequentierten L795 zu einer Behinderung führe. „Das ist für die Feuerwehr zu eng“, berichtete der CDU-Politiker.
Kritik an Parkplätzen an der Bahnhofstraße
Wasserqualität wird am Salzbach fortan engmaschiger überprüft

Wasserqualität wird am Salzbach fortan engmaschiger überprüft

Sie wissen sehr wohl, dass sie einen Beitrag leisten müssen und auch wollen, um den Eintrag von Schadstoffen in die Gewässer in ihrem Umfeld zu minimieren. Doch verwahren sich die Landwirte und die ihnen zur Seite stehenden Experten davor, dass allein ihrem Berufsstand der Schwarze Peter zugeschoben wird, wenn es um so kritische Stoffe wie Phosphor und Stickstoff geht.
Wasserqualität wird am Salzbach fortan engmaschiger überprüft
Die letzten neue Schleife ist geflutet

Die letzten neue Schleife ist geflutet

Seit August liefen die Arbeiten an der Ahse, die vor Jahrzehnten begradigt worden ist und nun wieder in einen mäandernden Flusslauf zurückverlegt worden ist.
Die letzten neue Schleife ist geflutet
Hundefreunde Welver suchen einen Tummelplatz

Hundefreunde Welver suchen einen Tummelplatz

Corona hatte den Initiatoren vor zwei Jahren einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Das Vorhaben, einen Verein für Hundehalter in Welver zu gründen, konnte zunächst nicht in die Tat umgesetzt werden. Jetzt aber ist der Verein aus der Taufe gehoben worden: „Hundefreunde Welver“ nennt er sich und hofft in der nächsten Zeit auf viel Zulauf.
Hundefreunde Welver suchen einen Tummelplatz
Bürgerinitiative hofft auf Zustimmung im Rat

Bürgerinitiative hofft auf Zustimmung im Rat

Die Bürgerinitiative Welver blickt gespannt dem 22. November entgegen. An diesem Tag wird der Rat der Gemeinde darüber entscheiden, ob er das von der BI angestrebte Bürgerbegehren für zulässig hält. 
Bürgerinitiative hofft auf Zustimmung im Rat
Drei Cannabis-Plantagen im Kreis Soest ausgehoben - Mehrere Verdächtige

Drei Cannabis-Plantagen im Kreis Soest ausgehoben - Mehrere Verdächtige

Eigentlich sollte es ein Routine-Einsatz werden, doch dann stieß Soester Polizisten ein ungewöhnlicher, aber doch bekannter Geruch in die Nase: Marihuana.  
Drei Cannabis-Plantagen im Kreis Soest ausgehoben - Mehrere Verdächtige
Der TV Flerke hat die emsigsten Radfahrer

Der TV Flerke hat die emsigsten Radfahrer

Fast 30 000 Kilometer binnen drei Wochen – eine stolze Zahl, mit der die Gemeinde Welver bei ihrem Debüt im Rahmen des Stadtradelns aufwartet. 115 Pedalritter kamen auf exakt 29 790 Kilometer, womit Welver den 180. Platz in der Gesamtwertung unter den 233 Kommunen zwischen 10 000 und 49 999 Einwohnern landesweit belegte. Bei der Siegerehrung für die fleißigsten Radfahrer aus der Gemeinde im Ratssaal sah Bürgermeister Camillo Garzen daher „Luft nach oben“.
Der TV Flerke hat die emsigsten Radfahrer
Klimaschutzpreis für Katholischen Kindergarten St. Bernhard

Klimaschutzpreis für Katholischen Kindergarten St. Bernhard

Die beiden Jungs aus dem Kindergarten St. Bernhard stehen für die Generation, die in nicht allzu ferner Zukunft all die Fehler wird ausbaden müssen, die ihre Vorfahren gemacht haben und immer noch machen. Theodor und Mattis nahmen daher im Ratssaal kein Blatt vor den Mund. „Weniger Bäume fällen und mehr mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren“, lautete ihre Devise, die sie bei der Verleihung des Klimaschutzpreises den älteren Anwesenden ins Stammbuch schrieben.
Klimaschutzpreis für Katholischen Kindergarten St. Bernhard
Am Merschweg entsteht eine Allee

Am Merschweg entsteht eine Allee

Wenn in ein paar Jahren Wanderer und Radfahrer zum Aussichtspunkt am Merschweg in den Ahsewiesen bei Berwicke pilgern, dürften sie auch bei Sonnenschein ein schattiges Plätzchen finden. Dann werden etliche Bäume entlang des Wirtschaftsweges, der von der Merschstraße in das Naturschutzgebiet führt, schon so weit gediehen sein, dass sie mit ihrer belaubten Krone ein wenig vor der Sonne schützen könnten.
Am Merschweg entsteht eine Allee
Zahl der Plätze in der Kindestagespflege deutlich gesunken

Zahl der Plätze in der Kindestagespflege deutlich gesunken

Das kleine Würmchen ist noch gar nicht auf der Welt, hat noch an keinem Fläschchen genuckelt, noch keine Windel wurde gewechselt. Da müssen sich junge Mütter und Väter bereits Gedanken machen, wie sie den Alltag mit dem neuen Erdenbürger bewältigen können. Denn vielfach ist es unerlässlich, dass die Eltern möglichst zeitnah nach der Geburt wieder ins volle Berufsleben einsteigen; bei Alleinerziehenden umso mehr.
Zahl der Plätze in der Kindestagespflege deutlich gesunken
In Vellinghausen rollen bald die Bagger

In Vellinghausen rollen bald die Bagger

Der Neubau von Feuerwehrgerätehäusern an gleich sieben Standorten in der Region beschäftigt Politik, Verwaltung und natürlich die Feuerwehr selber seit Jahr und Tag. Weiterhin gibt es viele ungelöste Probleme; ob es die Finanzierung ist angesichts nicht mehr vorhandener Fördermittel vom Land oder die Standortfrage in Schwefe.
In Vellinghausen rollen bald die Bagger
Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Wenn in einem Rathausbüro das Kopierpapier zur Neige geht, wenn in einer Asylunterkunft ein Bett angeschafft werden muss, wenn in einer Schulturnhalle neue Bälle her müssen – all das fällt unter der Ressort Beschaffung in der Gemeindeverwaltung. Wie dieses alltägliche Prozedere möglichst nachhaltig gestaltet werden kann, darum geht es im Kommunalen Netzwerk Nachhaltigkeit, in dem aus dem Welveraner Rathaus Klimamanagerin Christina Tigges beteiligt ist.
Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit
Das Leben hängt an der Stromleitung

Das Leben hängt an der Stromleitung

Wenn vom Roten Kreuz nicht mehr davon gesprochen wird, ob ein Blackout im nächsten Winter kommen wird, sondern nur noch wann, dann gehen bei vielen Menschen die Warnlampen an. Das tägliche Leben hängt am Strom; egal, ob Fernseher oder Computer, ob Kühlschrank oder Waschmaschine, ob Elektroheizung oder Elektroauto – nichts geht mehr, wenn kein Saft mehr aus der Dose kommt.
Das Leben hängt an der Stromleitung
Jecken präsentieren Sessionsmotto

Jecken präsentieren Sessionsmotto

Sie haben es einfach drauf, die Jecken vom kleinen Rat in Recklingsen. Eigentlich waren sie mit ihrem Sommerfest am 29. Oktober ja wirklich spät dran, „aber bei den sommerlichen Temperaturen war es ja dann doch just in time“, erklärt Präsident Michael Mußhoff lachend.
Jecken präsentieren Sessionsmotto
Feuerwehr-Standort Schwefe auf der Kippe

Feuerwehr-Standort Schwefe auf der Kippe

Das geplante Feuerwehrgerätehaus in Schwefe könnte sich einmal mehr zum Zankapfel entwickeln. Denn der nach langer Diskussion einmütig befürwortete Standort am westlichen Ortseingang auf der Südseite des Soestweges steht auf der Kippe. Wie Detlev Westphal, seit einigen Wochen Leiter im Ordnungsamt und damit auch zuständig für die Feuerwehr, im Ausschuss am Dienstagabend erläuterte, fehlen der Verwaltung die Argumente gegenüber dem Kreis für diesen Standort.
Feuerwehr-Standort Schwefe auf der Kippe
Firma Wetter aus Scheidingen baut Häuser aus gebrauchten See-Containern

Firma Wetter aus Scheidingen baut Häuser aus gebrauchten See-Containern

Platz ist in der kleinsten Hütte! Das weiß Friedrich Wetter seit jeher. Vor 20 Jahren hat er begonnen, Container zu verleihen. Ob als Büro-, Lager- und Toilettenhäuschen – Container werden seit Jahren in vielfältiger Form von dem am Bierbäumchen in Scheidingen angesiedelten Unternehmen vermietet und verkauft. In Welver sind Wetter-Container beim Weiberfastnachtsumzug ebenso als WC-Häuschen anzutreffen wie am Möhnesee beim Lake-Run.
Firma Wetter aus Scheidingen baut Häuser aus gebrauchten See-Containern
Die Ahse schlängelt sich bald durch die Auen

Die Ahse schlängelt sich bald durch die Auen

Interessiert betrachten die Teilnehmer an der Exkursion in den Ahse-Auen die Abbruchkante. Deutlich erkennbar ist die klare Trennung zwischen hellbraunem Lehm und dunkelbraunem Erdreich, mit dem einst der alte Lauf der Ahse zugeschüttet worden war. Sogar noch nicht verrottetes Totholz ist noch vorhanden, wo einst der Grund des größten Bördebachs verlief. Hier in den Auen bei Dinker schlängelte sich die Ahse durch die Landschaft, ehe die Landwirtschaft in Flussbegradigungen ihr Heil sah.
Die Ahse schlängelt sich bald durch die Auen
Im Oitrup soll gebaut werden

Im Oitrup soll gebaut werden

Das Thema Siedlungsflächen-Überhang treibt die Welveraner Politik seit geraumer Zeit um. Jetzt könnte in einigen Bereichen der Großgemeinde der Knoten durchschlagen werden. Im Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Planung, Natur und Klimaschutz soll am Donnerstag, 20. Oktober, eine Reduzierung der überzähligen Flächen auf den Weg gebracht werden, die vom Regierungsbezirk Arnsberg seit geraumer Zeit angemahnt wird.
Im Oitrup soll gebaut werden
Solarfeld im Erlei nimmt Fahrt auf

Solarfeld im Erlei nimmt Fahrt auf

Das Vorhaben, auf einem Solarfeld im Erlei bei Klotingen alsbald Strom zu produzieren, nimmt Fahrt auf. Ernst-Dieter Röben ist jedenfalls voller Tatendrang. „Im nächsten Jahr wollen wir bauen“, ist der Initiator optimistisch, dass nach langem bürokratischem Prozedere bald Tatsachen geschaffen werden können.
Solarfeld im Erlei nimmt Fahrt auf
Statt „Zuhause Gut“ jetzt Baugebiet in Borgeln?

Statt „Zuhause Gut“ jetzt Baugebiet in Borgeln?

Das Wohn- und Arbeitsstättenprojekt des Vereins „Zuhause Gut“ neben dem Sportplatz in Borgeln ist quasi vom Tisch. Der Verein, der sich für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen einsetzt, hat im Wickeder Ortsteil Wimbern einen Standort für sein Vorhaben gefunden. In Borgeln könnte die Politik daher die Weichen stellen für Wohnbebauung an der Jahnstraße. Der Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Planung, Natur und Klimaschutz wird in seiner Sitzung am Donnerstag, 20. Oktober, ab 17 Uhr im Ratssaal das Thema erörtern.
Statt „Zuhause Gut“ jetzt Baugebiet in Borgeln?
Kinder finden meiste Spielplätze toll

Kinder finden meiste Spielplätze toll

Die Spielplatzbedarfsplanung steht im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des Ausschusses für Ehrenamt, Kultur, Bildung, Soziales, Sport und Generation der Gemeinde Welver. Dabei wird Marc Kukuk von der Universität Paderborn erläutern, welche Erkenntnisse aus der den Sommer über vorgenommene Nutzerbefragung gewonnen worden sind.
Kinder finden meiste Spielplätze toll
„Wir können grünen Strom“

„Wir können grünen Strom“

Im März 2011 saß die Familie Osthoff-Dahlhoff zusammen. Gerade waren die Horrorbilder aus Fukushima über den Bildschirm geflimmert, zeigten, wie der Tsunami im Atomkraftwerk nahe der japanischen Stadt die Katastrophe auslöste. „Da haben wir uns zur Unterschrift entschieden“, erinnert sich Carsten Osthoff-Dahlhoff. Es ging um die Verträge zum Bau einer Biogas-Anlage auf dem Hof in Recklingsen. „An dem Tag war uns klar, dass nur das der richtige Weg sein kann“, entschied sich die Familie für diesen großen Schritt.
„Wir können grünen Strom“
Drosselweg als Einbahnstraße?

Drosselweg als Einbahnstraße?

Die Verkehrsführung am nördlichen Ende der Straße Am Markt beschäftigt auch in der nächsten Woche die Politik in Welver. Im Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Planung, Natur und Klimaschutz wird am Donnerstag, 20. Oktober, ab 17 Uhr im Rathaus über die jüngsten Vorschläge diskutiert.
Drosselweg als Einbahnstraße?
Aufwärtstrend beim SV Hilbeck hält an: Sieg beim TuS Wiescherhöfen

Aufwärtstrend beim SV Hilbeck hält an: Sieg beim TuS Wiescherhöfen

Zehn Punkte aus den jüngsten vier Spielen – der Aufwärtstrend von Landesliga-Absteiger SV Hilbeck in der Bezirksliga 7 hält an.
Aufwärtstrend beim SV Hilbeck hält an: Sieg beim TuS Wiescherhöfen
SV Westfalia Soest verliert Spitzenspiel in Nachspielzeit

SV Westfalia Soest verliert Spitzenspiel in Nachspielzeit

Der Griff nach den Sternen ist den Landesliga-Kickern des SV Westfalia Soest misslungen.
SV Westfalia Soest verliert Spitzenspiel in Nachspielzeit
Ein Umzugsunternehmen zieht um: Firma Hitzke siedelt über auf neues Betriebsgelände im Soester Norden

Ein Umzugsunternehmen zieht um: Firma Hitzke siedelt über auf neues Betriebsgelände im Soester Norden

Sie haben Abertausende an Umzügen bewältigt, schafften Schränke und Tische, Stühle und Betten, Lampen und Regale vieler Soester und weit darüber hinaus an die Orte ihrer Bestimmung. Auch an den Volmarsteinweg brachten die Möbelpacker der Firma Hitzke das Inventar von ganzen Unternehmen, die sich in dem Gewerbegebiet im Soester Norden angesiedelt haben. Demnächst werden die Mitarbeiter des traditionsreichen Unternehmens ihr eigenes Mobiliar in die typisch gelben Hitzke-Fahrzeuge packen. Denn der eigene Umzug an den Volmarsteinweg steht an.
Ein Umzugsunternehmen zieht um: Firma Hitzke siedelt über auf neues Betriebsgelände im Soester Norden
Landesliga: SV Attendorn gegen SVW Soest 2:1

Landesliga: SV Attendorn gegen SVW Soest 2:1

Landesliga: SV Attendorn gegen SVW Soest 2:1
Welver 21 sieht Gefahren am Ende der Einbahnstraße

Welver 21 sieht Gefahren am Ende der Einbahnstraße

Es kommt eine Menge Arbeit auf Katrin Hofma zu. Die neue Bauamtsleiterin hat die Aufgabe, bis zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Planung, Natur und Klimaschutz einen Plan zu erstellen, der alle Bauvorhaben umfasst, die aktuell auf der Tagesordnung bei der Gemeinde Welver stehen. „Davon ist das Feuerwehrgerätehaus nur eines von vielen“, machte Bürgermeister Camillo Garzen in der jüngsten Ratssitzung deutlich.
Welver 21 sieht Gefahren am Ende der Einbahnstraße