Martin Hüttenbrink

Martin Hüttenbrink

Martin Hüttenbrink ist Redakteur in der Lokalredaktion Werl und berichtet für soester-anzeiger.de aus Kreis und Region.

Zuletzt verfasste Artikel:

Zuversicht für Fusion im zweiten Anlauf

Zuversicht für Fusion im zweiten Anlauf

Neuer Versuch für die Volksbank-Fusion mit der Mendener Bank: Nach dem jüngsten Info-Abend wächst die Zuversicht bei Vorstand und Aufsichtsrat, dass es im zweiten Anlauf klappt.
Zuversicht für Fusion im zweiten Anlauf
Buschtyno dankt für die Spenden

Buschtyno dankt für die Spenden

Draußen vor einem öffentlichen Gebäude sind Kochplatten aufgestellt. Dort kochen sich diejenigen, die keinen Strom haben, eine Suppe und nehmen sie dann in der Thermoskanne mit heim. Nur ein Beispiel für die Zustände in Buschtyno in der Ukraine und dafür, wie wichtig z.B. Thermosgefäße und Tütensuppen bei der jüngsten Spendenaktion aus Wickede sind.
Buschtyno dankt für die Spenden
Dienstags ist Stille Stunde im Edeka

Dienstags ist Stille Stunde im Edeka

Ruhig und reizarm einkaufen – das ist der Grundgedanke der „Stillen Stunde“, entwickelt für die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Autismus. Sie bekommen damit oftmals erst die Chance, wie jeder andere einen Supermarkt zu besuchen. Das Konzept kommt natürlich auch vielen anderen Kunden entgegen und wird künftig für eine Stunde in der Woche im Edeka-Markt angeboten.
Dienstags ist Stille Stunde im Edeka
In drei Jahren 17 Wohnungen gekauft – Ziel sind 100

In drei Jahren 17 Wohnungen gekauft – Ziel sind 100

Ali Kaawar hat eine außergewöhnliche Passion: Wenn andere zum Fußball gehen oder an ihrem Auto schrauben, geht der gebürtige Wimberner zu einer Hausbesichtigung. Und das mit konkretem Ziel: Wohnungen kaufen!
In drei Jahren 17 Wohnungen gekauft – Ziel sind 100
Tagesmütter sehen Gefahr: Rahmenbedingungen müssen verbessert werden

Tagesmütter sehen Gefahr: Rahmenbedingungen müssen verbessert werden

Für Tagesmütter ist der Umgang mit Jungen und Mädchen normal, doch die Entlohnung für diese Tätigkeit ist es dagegen nicht. Es drohen Sorgen um die Existenzsicherung.
Tagesmütter sehen Gefahr: Rahmenbedingungen müssen verbessert werden
Mann geht im Kreis Soest mit Totschläger auf zwei Kontrahenten los

Mann geht im Kreis Soest mit Totschläger auf zwei Kontrahenten los

Mit einem so genannten Totschläger hat am Freitagnachmittag ein Unbekannter in Wickedes Ortsmitte auf zwei Kontrahenten eingeschlagen. Augenzeugen griffen ein und konnten die Kontrahenten davon abhalten, sich weiter zu bekämpfen.
Mann geht im Kreis Soest mit Totschläger auf zwei Kontrahenten los
Musikverein aus dem Kreis Soest steht vor dem Aus

Musikverein aus dem Kreis Soest steht vor dem Aus

Der Vorstand sieht keine Perspektive mehr für den Verein, schlägt die Auflösung vor. Entscheiden müssen darüber nun die Mitglieder.
Musikverein aus dem Kreis Soest steht vor dem Aus
Was Wickede fürs Klima tun kann

Was Wickede fürs Klima tun kann

Im Oktober 2019 hatte der Gemeinderat die Gründung eines Klimaforums beschlossen. Vier Monate später lud die Kommune zu einem „Gemeindeforum Klima- und Umweltschutz in Wickede (Ruhr) 2020 – Aktiv gemeinsam handeln!“ in die Sekundarschule ein. Dann kam Corona. Jetzt startet das Rathaus einen neuen Anlauf. Am 8. Februar findet die 1. Wickeder Klimaschutzwerkstatt im Bürgerhaus statt.
Was Wickede fürs Klima tun kann
B63 nach schwerem Unfall vollgesperrt - Frau muss aus Auto befreit werden

B63 nach schwerem Unfall vollgesperrt - Frau muss aus Auto befreit werden

Auf der B63 bei Wickede ereignete sich am Donnerstag ein schwerer Unfall. Eine Frau wurde in ihrem Auto eingesperrt. Die Fahrbahn war vollgesperrt.
B63 nach schwerem Unfall vollgesperrt - Frau muss aus Auto befreit werden
Blutspende in der Mensa

Blutspende in der Mensa

„Die Sekundarschule ist vom Gesamtkonzept her ein idealer Ausweichort“, hielt DRK-Vorsitzender Martin Vollmer am Dienstag fest. Bei einer Begehung dort war die Entscheidung gefallen: Die Blutspende wird während der Bürgerhaus-Modernisierung in die Sekundarschule umziehen.
Blutspende in der Mensa
Höchste Feuerwehrauszeichnung für Georg Ptacek

Höchste Feuerwehrauszeichnung für Georg Ptacek

Ehre, wem Ehre gebührt: Mit einer hohen Auszeichnung hat am Samstag Kreisbrandmeister Thomas Wienecke Wickedes früheren Leiter der Feuerwehr, Georg Ptacek, überrascht. 52 Jahre lang hatte er sich als Feuerwehrmann in den Dienst für die Sicherheit der Bevölkerung gestellt, 30 Jahre davon als Wehrführer. Nachdem Ptacek vom Land bereits mit dem seltenen Brand- und Katastrophenschutz-Verdienst-Ehrenzeichen in Silber geehrt worden war, gab es am Samstag nun das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold vom Deutschen Feuerwehrverband – die höchste Feuerwehrauszeichnung Deutschlands.
Höchste Feuerwehrauszeichnung für Georg Ptacek
Jugendarbeit vor Herausforderungen

Jugendarbeit vor Herausforderungen

Von einem gelungenen Neustart im umgebauten Jugendzentrum (JZ) im Luther-Haus hat jetzt dessen Leiter Patrick Strauß vor der evangelischen Kirchenleitung berichtet. Doch nun kommt auf das Träger-Trio aus Kirchengemeinde, Kommune und Kreis eine neue Herausforderung zu: Es gilt, die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen, wenn man sowohl auf Patrick Strauß als auch seine Schwester Bianca als Streetworkerin wegen ihrer jeweiligen Elternzeit für viele Monate verzichten muss.
Jugendarbeit vor Herausforderungen
Busverkehr weiter nur reduziert

Busverkehr weiter nur reduziert

Der Busverkehr vor Ort wird auch weiterhin nur im reduzierten Umfang laufen. Das hat die für das Linienbündel im Raum Wickede, Werl, Ense und Umgebung zuständige Verkehrsgesellschaft VG Breitenbach am Donnerstag erläutert. Das Problem bleibe landauf, landab nach wie vor bestehen: Es fehle nicht an Geld, sondern weiterhin an Personal.
Busverkehr weiter nur reduziert
Ex-Sporthaus wird Ausweichquartier

Ex-Sporthaus wird Ausweichquartier

Das frühere Sporthaus Papenberg dürfte in den kommenden rund 18 Monaten eine tragende Rolle im öffentlichen Leben der Gemeinde übernehmen. Von der Diskussionsrunde bis zur Fitnessstunde soll das Ladenlokal als Ausweichquartier für das Bürgerhaus dienen. Eigentümer und Kommune stehen in Verhandlungen mit dem Ziel, in Kürze den Pachtvertrag zu unterzeichnen.
Ex-Sporthaus wird Ausweichquartier
Runderneuerung der Antoniusstraße in diesem Jahr

Runderneuerung der Antoniusstraße in diesem Jahr

Per aspera ad astra – die lateinische Redewendung bedeutet soviel wie: „Durch das Raue zu den Sternen“ – oder etwas freier: „Durch die Hölle in den Himmel“. Nun werden die Anwohner der Antoniusstraße nicht durch die Hölle gehen müssen, aber spätestens im Herbst werden sie vergleichsweise himmlische Zustände auf ihrer Straße vorfinden: Die Komplett-Renovierung steht in diesem Jahr an.
Runderneuerung der Antoniusstraße in diesem Jahr
Häuslebauer starten trotz verschärfter Lage

Häuslebauer starten trotz verschärfter Lage

Baukräne, ausgehobene Baugruben, eingerüstete Rohbauten, hohe Stahlkräne – die Besiedlung des Osterdorfes in Echthausen ist auf rund einem Dutzend der 71 Parzellen gestartet. Rückläufer beim Entwickler, der Werretal Urbanisations GmbH, hat es trotz verschärfter Rahmenbedingungen nicht gegeben.
Häuslebauer starten trotz verschärfter Lage
Gewerbering vor der Gretchenfrage

Gewerbering vor der Gretchenfrage

Wenn dieser Januar endet, soll sich entscheiden, ob auch die letzte Stunde des heimischen Gewerberings geschlagen hat. Für den 31. Januar um 19 Uhr ist im Bürgerhaus eine Versammlung anberaumt, bei der die aktuell unter WIR. firmierende Gemeinschaft die Gretchenfrage stellen wird. So hat es am Dienstagabend der Vorstand auf einer Sitzung beschlossen.
Gewerbering vor der Gretchenfrage
Unterstützung für Buschtyno ist groß

Unterstützung für Buschtyno ist groß

„Wir sind überwältigt von der Resonanz und Hilfe“ – Julia Wächtler äußert herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung, die zugunsten der Flüchtlinge in der ukrainischen Stadt Buschtyno aus Wickede und Umgebung zusammengekommen ist. Aus logistischen Gründen besteht jetzt sogar noch etwas länger Gelegenheit, etwas zu spenden. Der Hilfstransport startet erst am 20. Januar.
Unterstützung für Buschtyno ist groß
Bürgerstuben bleiben geöffnet

Bürgerstuben bleiben geöffnet

Wenn das Bürgerhaus für rund 18 Monate wegen Modernisierung schließt - was ist dann mit den Bürgerstuben? Die Frage von Stammgästen ist berechtigt. Und sie können beruhigt sein: Die Gastronomie in der zentralen Veranstaltungsstätte Wickedes bleibt geöffnet.
Bürgerstuben bleiben geöffnet
Zu einem Klumpen Kunststoff zerschmolzen

Zu einem Klumpen Kunststoff zerschmolzen

Zu einem Klumpen Kunststoff zusammengeschmolzen – das blieb am Dienstagvormittag von dem großen Abfallcontainer an der gemeindlichen Unterkunft an der Erlenstraße übrig.
Zu einem Klumpen Kunststoff zerschmolzen
Für Zeit der Schließung Alternative suchen

Für Zeit der Schließung Alternative suchen

Wenn das Raumangebot im Bürgerhaus wegfällt, stehen vielen Vereine, Verbände und sonstige Gruppen dennoch nicht ohne jegliche Optionen da. Die Gemeinde wird in der ersten Januarhälfte mit einem Rundschreiben auf alternative Versammlungsmöglichkeiten hinweisen. Das Rathaus plant zudem, im Zentrum ein geeignetes Objekt anzumieten, um die nächsten etwa eineinhalb Jahre zu überbrücken.
Für Zeit der Schließung Alternative suchen
Gassparen zur Challenge machen

Gassparen zur Challenge machen

Unter dem Motto „Gas sparen. Kohle kassieren“ starten die Stadtwerke FröndenbergWickede einen Energiesparwettbewerb, bei dem es - nomen et omen - schwerpunktmäßig um das Einsparen von Gas geht.
Gassparen zur Challenge machen
Rathaus sucht neuen Fachmann

Rathaus sucht neuen Fachmann

Die Gemeinde muss den personellen Abgang einer aussichtsreichen und profilierten jungen Fachkraft ersetzen: David Adrian, gegenwärtig stellvertretender Fachbereichsleiter im Ordnungsamt, nimmt im zweiten Quartal eine neue berufliche Herausforderung in der Stadt Rheda-Wiedenbrück an. Sein vielfältiges Arbeitsfeld in der Gemeindeverwaltung gilt es nun neu zu besetzen.
Rathaus sucht neuen Fachmann
Panzergranate auf Acker in Wickede gesprengt

Panzergranate auf Acker in Wickede gesprengt

Der Knall der Explosion und eine gut zehn Meter hohe Erdfontäne zeugten am Donnerstag vom Kriegsgeschehen auf der Haar. Von den hier vor knapp 80 Jahren verschossenen Panzergranaten ruhte seitdem ein Blindgänger im Boden. „Zum Transport zu gefährlich“, entschied der Kampfmittelräumdienst und zerstörte das 10,5-Zentimeter-Geschoss mit einer kontrollierten Sprengung direkt vor Ort.
Panzergranate auf Acker in Wickede gesprengt
Zweiter Anlauf zur Fusion

Zweiter Anlauf zur Fusion

Die mit einzelnen Bedenkenträgern zur Volksbank-Fusion geführten Gespräche nähren beim Vorstand die Zuversicht, dass es im zweiten Anlauf gelingen kann, die Hochzeit mit der Mendener Bank umzusetzen. Das ist dann aber auch die Ultima Ratio. Platzt der Beschluss erneut, müsse man davon ausgehen, dass sich auch die Mendener Bank anders orientiert.
Zweiter Anlauf zur Fusion
Einsatz für krebskranke Kinder

Einsatz für krebskranke Kinder

Konzertierte Aktion für den guten Zweck: Das Therapiezentrum am Schmitz Hof setzt sich mit einer neuen karitativen Aktion derzeit für die Kinderkrebsfürsorge Wickede ein.
Einsatz für krebskranke Kinder
Feuer am 2. Weihnachtstag: Hecke steht in Wickede in Flammen

Feuer am 2. Weihnachtstag: Hecke steht in Wickede in Flammen

Brandeinsatz am zweiten Weihnachtsfeiertag: In der Straße „Am Hövelwald“ stand am Montagabend eine Hecke in hellen Flammen.
Feuer am 2. Weihnachtstag: Hecke steht in Wickede in Flammen
DRK bietet Autisten eine Herberge

DRK bietet Autisten eine Herberge

Ein in der Region bisher einzigartiges Betreuungsmodell für junge erwachsene Autisten hat jetzt der Wickeder Verein „Zuhause-Gut“ etabliert. Im DRK hat der Verein den idealen Partner für sein Projekt gefunden.
DRK bietet Autisten eine Herberge
Aussprache zur Fusion angeboten

Aussprache zur Fusion angeboten

Die Volksbank ist nach wie vor überzeugt von ihrem Vorhaben, ein Fusion mit der Mendener Bank einzugehen und setzt ihre Bestrebungen fort, in der Mitgliederschaft weiter Überzeugungsarbeit zu listen. Das ist Tenor eines „Newsletters“ an die Mitglieder. Der Brief kündigt unter anderem eine Info-Veranstaltung am 1. Februar an.
Aussprache zur Fusion angeboten
Neuapostolen schließen ihre Kirche

Neuapostolen schließen ihre Kirche

Im August hatte die neuapostolische Kirchengemeinde vom gemeinsamen kirchlichen Unterricht der Kinder aus den Gemeinden Wickede und Werl berichtet. Auch die Senioren hatten sich öfter schon zu gemeinsamen Treffen verabredet. Jetzt vollziehen die beiden Kirchengemeinden die vollständige Fusion. Das Gotteshaus an der Kirchstraße in Wickede wird veräußert.
Neuapostolen schließen ihre Kirche
Frau (66) stirbt nach Rettung aus der eiskalten Ruhr - neue Erkenntnisse

Frau (66) stirbt nach Rettung aus der eiskalten Ruhr - neue Erkenntnisse

Was zunächst noch nach Rettung aus der eiskalten Ruhr aussah, verlief am Montagnachmittag letztendlich tragisch: Eine 66-jährige Frau aus Wickede kam dabei ums Leben.
Frau (66) stirbt nach Rettung aus der eiskalten Ruhr - neue Erkenntnisse
Tragisches Unglück an der Ruhr: Frau stürzt und stirbt im eiskalten Wasser

Tragisches Unglück an der Ruhr: Frau stürzt und stirbt im eiskalten Wasser

Eine 66-jährige Frau aus Wickede ist in der Ruhr ums Leben gekommen. Sie war wohl gestürzt und im eiskalten Wasser gestorben.
Tragisches Unglück an der Ruhr: Frau stürzt und stirbt im eiskalten Wasser
Sparzwang contra Weihnachtslichter

Sparzwang contra Weihnachtslichter

Energie sparen ist ein wichtiges Thema; und ein zweischneidiges obendrein. Wo der eine nicht genutztes Sparpotenzial wittert und schon von Verschwendung spricht, verweist der andere darauf, dass die Bestrebungen zum Einsparen auch ihre Grenzen haben. Aktuelles Beispiel: Die Weihnachtsbeleuchtung am Rathaus.
Sparzwang contra Weihnachtslichter
Werler Doktor eingestellt: Verstärkung für Praxis am Markt - weitere Kraft gesucht

Werler Doktor eingestellt: Verstärkung für Praxis am Markt - weitere Kraft gesucht

Der Wickeder Mediziner Dr. Christodulos Phonias eröffnet Perspektiven für die ärztliche Versorgung vor Ort. Neben seinem eigenen Patientenstamm bietet der Hausarzt auch den Patienten der Praxis Höhmann, die im November den Betrieb beendet hatte, eine Anlaufstelle. Zur Sicherstellung dieser Aufgabe hat Dr. Phonias einen weiteren Arzt verpflichtet und möchte darüber hinaus ab Januar noch eine zusätzliche Fachkraft ins Boot holen.
Werler Doktor eingestellt: Verstärkung für Praxis am Markt - weitere Kraft gesucht
Abwarten, was der Bund zur A46 sagt

Abwarten, was der Bund zur A46 sagt

Bevor die Kommune ein grundsätzliches Nein zum A46-Lückenschluss beschließt, sollte die Antwort einer CDU-Anfrage zum Bundesverkehrswegeplanes durch die Bundesregierung abgewartet werden. Das fordert der Wickeder Sprecher der Autobahnbefürworter, Hubert Nasse.
Abwarten, was der Bund zur A46 sagt
Hilfsaktion für Buschtyno

Hilfsaktion für Buschtyno

Buschtyno ist ein Ort im Westen der Ukraine, etwas kleiner als Wickede, aber auch an einem Fluss gelegen. Nur dass die Ortschaft jetzt eine Zuflucht für unzählige ukrainische Flüchtlinge ist, die sich nicht leisten können, außer Landes zu gelangen, aber vor den russischen Invasoren soweit wie möglich an den Rand ihres Heimatlandes zurückweichen. Ihnen fehlt es teilweise am Nötigsten. Eine Wickeder Aktion will jetzt helfen.
Hilfsaktion für Buschtyno
Kein Anschluss im Rathaus

Kein Anschluss im Rathaus

Stoßseufzer am Dienstag im Rathaus: Es war ziemlich genau 12 Uhr, als man endlich die Zentrale wieder per Telefon erreichen konnte. Zuvor war das System der Deutschen Glasfaser dort tagelang ausgefallen. Das Telekommunikationsunternehmen ließ die zentrale Behörde der Kommune mit ihrer Telefonie seit dem Donnerstag der Vorwoche auf dem Trockenen sitzen.
Kein Anschluss im Rathaus
Kommunales Nein zu A46-Lückenschluss?

Kommunales Nein zu A46-Lückenschluss?

Die Verwaltung wird Anfang 2023 im Gemeinderat eine grundsätzliche Ablehnung zum A46-Lückenschluss zur Diskussion stellen. Das hat Bürgermeister Martin Michalzik am Montag mit Blick auf die Entscheidung des Stadtrates Arnsberg erläutert. Dort war in der Vorwoche das vom Rathaus vorgeschlagene Nein zur A46/B7n auf Arnsberger Stadtgebiet mit 30 zu 19 Stimmen angenommen worden.
Kommunales Nein zu A46-Lückenschluss?