yourzz-Webweiser: Graffiti als Kunst und Promi-Zoff

Graffiti als hohe Kunst, eine bevorstehende Schlammschlacht im Hause Kutcher und Moore, und Mateo von Culcha Candela teilt gegen Dieter Bohlen aus. Das sind heute unsere Webweiser:

Graffiti: der neue Expressionismus

Für viele ist es schlichtweg Vandalismus, wenn meist Jugendliche etwa Hauswände oder abgestellte Züge mit Graffiti voll sprayen. Graffiti-Künstler Tasso bezeichnet dies in einem Interview jedoch als Kunst, als etwas Individualistisches. Allerdings nur die, bei denen nicht einfach nur ein Name an die Wand gemalt wird. Tasso setzt also ästhetische Maßstäbe und sieht Graffiti als neuen Expressionismus.

Zum Interview

Schlammschlacht im Hause Kutcher

Eineinhalb Jahre nach der Trennung von Demi Moore und Ashton Kutcher wird es schmutzig: Geschieden sind die beiden Schauspieler noch nicht – und jetzt zoffen sie sich. Und worüber? Natürlich, um das liebe Geld. Zehn Millionen Dollar fordert die 50-Jährige von ihrem Ex – und der sieht es natürlich nicht ein, so viel zu bezahlen. Fortsetzung folgt bestimmt.

Zur Nachricht

DSDS: Mateo teilt aus

„Deutschland sucht den Superstar“ ist – falls es nicht jeder mitbekommen haben sollte – vorbei. Und Jury-Mitglied und Culcha-Candela-Mitglied Mateo rechnet nun ab – insbesondere mit Chef-Juror Dieter Bohlen. Er kritisierte Bohlens Umgang mit den Kollegen und bemängelte unter anderem, dass der selbst ernannte Pop-Titan in der Casting-Show seine eigenen Ziele verfolge. Seine Teilnahme bereut Mateo aber nicht.

Zum Interview

Video: Will und Jaden Smith über peinlich sein

Irgendwann kommt man in ein Alter, in dem man es einfach nur noch peinlich findet, wenn Eltern einen in aller Öffentlichkeit umarmen oder herzen wollen. Diese Erfahrung muss auch Jaden Smith, Sohn von Schauspieler Will Smith, machen. In einer US-Talkshow kam das Thema zur Sprache – und Jaden erzählte von Grenzen, die sein Vater in der Sendung nicht einhielt.

Zum Video

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare