„Feuchtgebiete“ startet in deutschen Kinos

Der Welttag der humanitären Hilfe, der Kinostart der Roman-Verfilmung „Feuchtgebiete“ und der Geburtstag von Leichtathletik-Star Usain Bolt...

Welttag der humanitären Hilfe

Die Woche startet am heutigen Montag mit dem Welttag der humanitären Hilfe. Er wurde 2008 von den Vereinten Nationen (UNO) ins Leben gerufen. Als humanitäre Hilfe bezeichnet man die Bereitstellung und Verteilung von Hilfsmitteln zum Schutz von Menschen in einer Notlage. Humanitäre Hilfe konzentriert sich in der Regel darauf, die Not der Betroffenen zu lindern und nicht darauf, Konflikte zu lösen. Sie ist unparteilich.

Kinostart von „Feuchtgebiete“

Die offizielle Premiere in Berlin fand bereits in der vergangenen Woche statt. Am Donnerstag folgt der deutschlandweite Kinostart von „Feuchtgebiete“. Der Film basiert auf dem Roman von Charlotte Roche, der 2008 für bundesweite Diskussionen gesorgt hatte. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau namens Helen, die unter Hämorrhoiden leidet und nach einer missglückten Intimrasur im Krankenhaus landet. Helen liebt es, durch Unhygiene zu provozieren.

„Showmaker“ Usain Bolt feiert Geburtstag

Sprintstar Usain Bolt feiert am Mittwoch seinen 27. Geburtstag. Ein vorzeitiges Geschenk machte er sich bereits mit dem erneuten Gewinn des WM-Titels über seine Paradedisziplin, die 100 Meter. Publikumsliebling Bolt ist bislang der einzige Mensch, der die 100 Meter unter 9,6 Sekunden lief.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare