Wann es wirklich Frühling wird

Wie lange bleibt das Winterwetter?

+
In einer Woche ist Frühlingsanfang. Doch das Winterwetter hält sich hartnäckig.

Offenbach - Für Meteorologen war es bereits am 1. März so weit und laut Kalender startet der Frühling in einer Woche. Beim Blick aus dem Fenster, stellt sich allerdings die Frage, ob sich das Wetter auch daran hält.

Schneetief „Xaver“ hat weite Teile Deutschlands in eine Winterlandschaft verwandelt und ist nach Süden weitergezogen. Nördlich des Mains strahlte am Mittwoch die Sonne bei Temperaturen um null Grad, im Süden begann es zu schneien. Wegtauen wird der Schnee nicht so bald. Bis Freitag bleibt es nämlich nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) beim winterlichen Wetter mit Tageswerten um null Grad und Dauerfrost auf den Bergen. Ab und zu schneit es ein wenig.

Kein Frühling in Sicht

Frühling ist vorerst nicht in Sicht, obwohl er nach dem Kalender nächste Woche (am 20. März) beginnt. „Der Trend ist winterlich - bis Ende nächster Woche“, sagte Meteorologin Tanja Dressel.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Samstag geht es mit den Temperaturen etwas nach oben. Das bedeute aber zunächst Regen und Glatteisgefahr , heißt es in der DWD-Prognose. Von Westen her greife ein neues Frontensystem auf Deutschland über. Die Tageshöchsttemperaturen sind dann fast durchweg über null Grad, in den Nächten gibt es nur noch leichten Frost.

dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare