Zehntausende folgen LAURA_XVII

Laura Albrecht aus Hamm: Alles weiß bei Instagram

+
Laura Albrecht steht auf Weiß – und das dokumentiert sie seit einem Jahr auf Instagram.

HAMM - Weiße Outfits, weiße Handtaschen, ein weißer Wecker und ein weißes Handy: Die 18-jährige Laura Albrecht aus Hamm ist auf der Foto- und Video-Plattform Instagram unter dem Nutzernamen „LAURA_XVII“ erfolgreich.

Von Marc Borgmann

Wer Laura Albrecht auf Instagram folgt, erkennt gleich ihr Faible für die unbunte Farbe, die in westlichen Kulturkreisen meist mit Freude, Reinheit und Unendlichkeit assoziiert wird. Für die Hammerin ist Weiß in erster Linie „sehr edel“ und lässt sich gut mit anderen Sachen kombinieren. „Aber ich habe natürlich auch bunte Klamotten“, so die 18-Jährige.

Ein wohl sortierter Kleiderschrank ist für Laura Albrecht „extrem wichtig“.

Erst seit einem Jahr nutzt sie Instagram, trotzdem folgen ihr bereits mehr als 40.000 Menschen. Bei ihren Fotos geht es fast ausschließlich um Mode und Essen, manchmal ist auch ein Urlaubsfoto dazwischen. „Mit so vielen Abonnenten habe ich niemals gerechnet – schon als es 1000 waren war ich total überrascht“, sagt Laura. Auch modebewusster sei sie seitdem geworden und ihr Kleiderschrank sei ihr „extrem wichtig“.

Daher nimmt die App „einen großen Einfluss“ auf die frisch gebackene Abiturientin des Galilei-Gymnasiums. „Ich bin dort sehr aktiv. Mittlerweile ist es mein Hobby geworden und auf einmal damit aufzuhören, wäre bestimmt schwierig. Ich habe bereits viele nette Leute kennenlernen dürfen. Mit einigen habe ich mich sogar schon getroffen.“

Ihr Modebewusstsein möchte Laura beruflich nutzen und studiert ab Oktober „Global Brand & Fashion Management“.

Ihren Account habe sie damals erstellt, um nicht nur private Fotos, sondern auch Fotos, die „auf bestimmte Themen abzielen“, teilen zu können. Inzwischen ist Laura sogar so weit, dass sie ihr Hobby zum Beruf machen möchte. Ab Oktober studiert sie deshalb „Global Brand & Fashion Management“ an der International School of Management in Dortmund.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare