Dschungelcamp

Zietlow wollte nach Bachs Tod hinwerfen

+
Sonja Zietlow und Dirk Bach waren als Dschungelcamp-Moderator-Duo seit Jahren eingespielt.

Berlin - Der Schock nach der schlimmen Nachricht saß zu tief: „Dschungelcamp“-Moderatorin Sonja Zietlow hat nach dem Tod ihres Kollegen Dirk Bach ans Aufhören gedacht.

„Mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht! Ich wollte alles hinwerfen“, sagte die 44-Jährige der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Der Tod des 51-Jährigen sei für sie „unendlich tragisch, einfach unvorstellbar“.

Mit Blick auf die Anfänge der Show habe sie sich dann doch zum Weitermachen entschieden. Sie und Bach hätten damals so viel Schelte bekommen, dass sie das „Dschungelcamp“ jetzt, wo die Show ein Erfolg sei, „nicht in fremde Hände geben möchte“.

Zietlow wird künftig von Daniel Hartwich unterstützt. „Mein Gefühl sagt mir, dass Daniel es stemmen wird“, erklärte sie. „Ich hoffe einfach, dass wir als Team eine prima Show machen.“ Die siebte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ beginnt am 11. Januar 2013.

dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare