Seitensprung des Vaters in TV

Schock: Lindsay Lohan hat Halbschwester

+
Lindsay Lohan

Los Angeles - Er hat es immer abgestritten, doch ein DNS-Test im US-Fernsehen bewies: Michael Lohan, Vater von Schauspielerin Lindsay Lohan, hat eine uneheliche Tochter. Die Familie ist geschockt.

Lindsay Lohan hat eine Halbschwester! Worüber andere sich freuen würden, trifft die US-Schauspielerin und ihre Familie schwer, nicht zuletzt wegen der Art und Weise, wie diese Tatsache ans Licht kam. Denn Ashley ist das Ergebnis eines Seitensprungs ihres Vaters. Das musste dieser jetzt vor einem Millionenpublikum zugeben, berichtet das Internet-Portal tmz.com.

Seit Jahren hatte Kristi Horn behauptet, Michael Lohan sei der Vater ihrer Tochter Ashley, und forderte Unterhaltszahlungen für die heute 17-Jährige. Doch Michael weigerte sich beharrlich und stritt alles ab. Schließlich ließ er sich zu einem Vaterschaftstest überreden, dessen Ergebnis in der US-Talkshow "Trisha Goddard" vor laufenden Kameras bekannt gegeben wurde.

Als Ashley die Mappe mit den Resultaten öffnete, saß Michael ihr zum ersten Mal gegenüber - und fiel fast vom Stuhl. Dort stand es Schwarz auf Weiß: 1995, zwischen den Geburten seiner jüngsten Kinder Ali und Cody, hatte der damals verheiratete Michael sie gezeugt. Mutter Kristi brach in Tränen aus, Tochter Ashley weigerte sich, ihren Erzeuger, der sie so lange verleugnet hatte, zu umarmen.

Lindsay Lohan soll keine Lust haben, ihre Halbschwester kennzulernen. Auch mit ihrem Vater, der sich 2007 von seiner Frau Dina hatte scheiden lassen, wolle die 26-Jährige angeblich nichts mehr zu tun haben, so die Webseite. Sie fände seine Affäre "ekelhaft".

hn

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare