Herzfelder gewannen zum dritten Mal Wettkampf im Pfingstlager der Jugendfeuerwehr

Schnell und geschickt im Pfingstlager der Jugendfeuerwehr

KREIS SOEST -   Der Jubel war groß, als Kreisbrandmeister Thomas Wienecke beim Pfingstlager des Kreises Soest die Jugendfeuerwehr Bad Sassendorf für den zweiten Platz aufrief. Damit war gleichzeitig klar, dass die Jugendlichen aus Herzfeld Erster geworden waren – und das bereits zum dritten Mal nach 2009 und 2013.

In einem der heißesten Zeltlager der vergangenen Jahre setzten sich die Herzfelder gegen 47 Konkurrenten durch und sicherten sich den Wanderpokal. Der Vorsprung vor den Kollegen aus Bad Sassendorf war denkbar knapp. So spannend wie in diesem Jahr hatte sich der Wettkampf selten gestaltet

Staffellauf und Kugelstoßen

Die jungen Feuerwehrleute mussten sich zuerst im Staffellauf und im Kugelstoßen bewähren. Anschließend galt es, einen Löschangriff zu zeigen. Danach waren Schnelligkeit und Sachkenntnis gefragt, als mehrere Feuerwehrschläuche hintereinander gekoppelt werden mussten.

Zum Schluss stand wie immer ein Gruppenspiel an, bei dem es um Geschicklichkeit ging. Welches Spiel jeweils an der Reihe war, gab die Jury erst am Wettkampftag preis. Jede Disziplin musste von einer neunköpfigen Gruppe bewältigt werden, so dass am Schluss alle Mitglieder Anteil an der Preisvergabe hatten.

Dritte Plätze sicherten sich die Lippborger und eine weitere Gruppe aus Herzfeld. Die Jugendfeuerwehr aus Oestinghausen folgt auf dem neunten und dem 14. Platz. Aus Herzfeld kam noch eine Gruppe, die den 25. Platz belegte.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare