Jetzt im Live-Ticker

Royal Baby: Kate in den Wehen - London steht Kopf

+
Kate Middleton und Prinz William haben die Medien und das britische Volk lange vor der Geburt darum gebeten, ihre Privatsphäre zu achten. Doch noch bevor das Royal Baby das Licht der Welt erblickt, scharen sich Tausende Schaulustige vor dem Buckingham Palast.

London - Kate Middleton ist im Krankenhaus! Offenbar haben am frühen Montagmorgen die Wehen bei der Herzogin eingesetzt. Die Geburt des Royal Baby ist nun nur noch eine Frage von Stunden.

Der Medienrummel vor dem St. Mary's Krankenhaus in London ist enorm. Inzwischen hat die Polizei die Straße zum Teil abgeriegelt.

Es scheint, als hat das lange Warten auf das Royal Baby nun ein Ende: Die hochschwangere Kate Middleton wurde am Montagmorgen ins Lindo Wing of St. Mary's Hospital eingeliefert. Die 31-Jährige habe Wehen bekommen und sei in einem frühen Stadium vor der Geburt, teilte der Palast mit. Es wird nun nur noch eine Frage von Stunden sein, bis Kate Middleton ihren Mann Prinz William zum Vater macht und England seinen neuen Thronfolger feiern kann. Das Baby wird unabhängig von seinem Geschlecht an dritte Stelle der britischen Thronfolge rücken.

++++++ Hier klicken, um den Live-Ticker zu aktualisieren +++++++ 

+++ 13.53 Uhr +++ Ein BBC-Reporter fasst die aktuelle Lage mit folgenden Worten zusammen: "Die Aufregung hier ist gigantisch - obwohl es eigentlich nicht viel zu sagen gibt." Nicht nur Fotografen und andere Medienvertreter, sondern auch Königshaus-Liebhaber campen seit Tagen vor dem Krankenhaus. Einer von ihnen ist der 78-jährige Terry Hutt aus Cambridge: "Nachts beobachten wir (er und seine Gleichgesinnten) das Krankenhaus in Zwei-Stunden-Schichten, wie beim Militär. Vor lauter Aufregung ist schon meine Stimme weg."

+++ 13.40 Uhr +++ Die Briten fiebern dem Royal Baby entgegen - und die Promis auf aller Welt lassen sich von dieser Euphorie anstecken: Ex-Spice-Girl Mel B. twitterte am Montag "Whoop whoop das royale Baby kommt." Ihre Kollegin Kelly Osbourne schloss sich an und schrieb: "Das ist ja so aufregend, das Royal Baby ist auf dem Weg!" Doch so exzessiv wie Perez Hilton tweeted wohl keiner über die bevorstehende Geburt. Begonnen hat alles ganz harmlos mit den Sätzen: "Das Warten hat ein Ende. ENDLICH!!!" Und wenig später: "Ich bin königlich aufgeregt!!!"

+++ 13.31 Uhr +++ Der Hype um das Royal Baby geht vielen auf die Nerven. Deshalb bietet der britische "Guardian" auf seiner Webseite die Möglichkeit, mit nur einem Klick alle Nachrichten rund um die Geburt des Thronfolgers auszublenden.

+++ 13.18 Uhr +++ Zur Namensthematik lesen Sie nun hier einen ausführlichen Artikel.

+++ 13.04 Uhr +++ Für die Bekanntgabe nach der Geburt haben William und Kate sich für eine traditionelle Variante entschieden: Sobald das Kind da ist und die britische Königin Elizabeth II. sowie Premierminister David Cameron informiert sind, wird eine von den Ärzten unterzeichnete Mitteilung auf den Weg gebracht. Das Schriftstück, auf dem das Geschlecht, aber vermutlich noch nicht der Name des Kindes stehen wird, soll mit einem Auto vom Krankenhaus zum Buckingham Palast geschickt werden. Das Papier wird auf eine Staffelei hinter dem Haupttor des Palastes gestellt.

+++ 12.52 Uhr +++ Noch kann man wetten, wie das Baby heißen wird. Ein kleiner Blick auf die Favoriten des Wettbüros paddypower.com: Alexandra ist Favorit, gefolgt von George, Victoria, James, Charlotte, Elizabeth, Alexander, Diana, Alice und Isabel/Isabella. Doch die Quoten ändern sich laufend.

+++ 12.18 Uhr +++ Kleiner Wetter-Rückblick: Als Prinz William am 21. Juni 1982 geboren wurde, war es bewölkt mit leichtem Nieselregen. Bei Kates Geburt am 9. Januar 1982 fiel sogar Schnee. Das Royal Baby trifft es mit einem der heißesten Juli-Tage im Sommer 2013 damit deutlich besser.

+++ 12.10 Uhr +++ Geht es nach Herzogin Catherine und Prinz William, wird das Royal Baby so normal wie irgendwie möglich aufwachsen. Die beiden wollen sogar auf eine Vollzeit-Nanny verzichten. Doch Phil Dampier, der seit 28 Jahren als Hofberichterstatter arbeitet, glaubt jedoch, dass Kate und ihr Mann aufgrund der königlichen Pflichten keine Wahl haben: "William wird auch Windeln wechseln wollen, aber sie werden um eine Vollzeit-Nanny nicht herum kommen, auch wenn sie keine haben wollen."

+++ 11.41 Uhr +++ Auch Premierminister David Cameron wünscht den werdenden Eltern nur das beste und spricht von einem "sehr spannenden Ereignis". Das ganze Land fiebere mit der Herzogin und dem Prinzen.

+++ 11.24 Uhr +++ Der Erzbischof Justin Welby hat sich via Twitter zu Wort gemeldet. Er schreibt: "Meine Gedanken und Gebete sind an diesem ganz besonderen Tag bei Kate und der ganzen Familie."

+++ 11.15 Uhr +++ Prinz Charles wird der Geburt des Royal Baby nicht beiwohnen. Er besucht heute das nationale Eisenbahn-Museum in York. Er und seine Frau Camilla werden heute nicht mehr nach London zurückkehren.

+++ 11.09 Uhr +++ Der CN Tower in Toronto, Kanada, wird je nachdem, ob das Royal Baby ein Junge oder ein Mädchen ist, rosa oder blau erleuchten. Das berichtet das Nachrichtenportal "Toronto Sun". In Auckland wird es eine ähnliche Aktion mit dem Aukland Sky Tower geben.

+++ 11.07 Uhr +++ Laut Perez Hilton sind Kates Mutter und ihre Schwester Pippa im Krankenhaus eingetroffen und werden die Herzogin bei der Geburt des Royal Baby unterstützen.

+++ 10.59 Uhr +++ Die Polizei sperrt allmählich einen Großteil der Straße vor dem St. Mary's Krankenhaus ab.

+++ 10.40 Uhr +++ Der "Guardian" zitiert Walker weiter: "Die Nachrichtensprecher sind in Aktion und berichten live in dutzenden verschiedenen Sprachen. Was derzeit noch fehlt (na gut, es ist noch ziemlich früh für einen Werktag), ist die Aufregung der Öffentlichkeit..."

+++ 10.32 Uhr +++ Der Blogger Peter Walker berichtet live vor Ort und beschreibt die Stimmung vor dem St. Mary's Krankenhaus folgendermaßen: "Die Medien drängen sich auf mehreren hundert Metern vor dem Eingang des Lindo Wing und sammeln sich vor allem direkt gegenüber der Tür. Dort, so hoffen die Fotografen und Kamerateams inbrünstig, wird das royale Paar wahrscheinlich herauskommen und ihr Baby im Arm halten."

+++ 10.18 Uhr +++ Ist das Baby auf der Welt, wird Prinz William seinen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub antreten. Dieser steht jedem Briten gesetzlich zu. Anschließend kehrt Prinz William auf seinen Posten als Pilot eines Rettungshubschraubers beim Militär in Wales zurück.

Königliche Entbindung: Die wichtigsten Antworten

+++ 10.11 Uhr +++ Die australischen Anhänger des Königshauses (Australien gehört zu den Commonwealth-Staaten) schicken Herzogin Kate und Prinz William ihre besten Wünsche und Gebete.

+++ 9.53 Uhr +++ Kate hat sich vorgenommen, ihr Baby auf natürliche Weise zu Gebären und nach Möglichkeit auf einen Kaiserschnitt zu verzichten. Dazu passt die Aussage eines Palast-Sprechers, den der "Guardian" zitiert: "Die Dinge entwickeln sich normal." Gerüchteweise will sie es sogar mit Hypnose versuchen, um die Schmerzen zu lindern.

+++ 9.37 Uhr +++ Der Gynäkologe Marcus Setchell wird Herzogin Catherine bei der Geburt des britischen Thronfolgers zur Seite stehen. Die königliche Familie vertraut dem Arzt seit Jahrzehnten. Kates und Williams Baby wird allerdings der letzte royale Sprössling sein, dem er auf die Welt hilft.

Royal Baby: Kate in Klinik - Medienrummel vor der Tür

Royal Baby: Kate in Klinik - Medienrummel vor der Tür

+++ 9.20 Uhr +++ Die Webseite des "Imperial College Healthcare", auf der man sich über die Privatklinik St. Mary's Hospital informieren kann, ist zusammengebrochen.

+++ 9.04 Uhr +++ Der Palast teilt mit, dass es nun erst wieder eine offizielle Mitteilung des Königshauses gebe, wenn das Baby auf der Welt sei.

+++ 8.39 Uhr +++ Eine Minute später wird die offizielle Mitteilung um einen weiteren Satz ergänzt: "Die Herzogin ist zusammen mit Prinz William mit dem Auto vom Kensington Palast zum Lindo Wing im St. Mary's Krankenhaus gebracht worden."

Auf der Webseite der "Sun" kann man den Klinik-Eingang via Webcam beobachten

+++ 8.38 Uhr +++ Der Palast bestätigt via Twitter: "Ihre königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge, wurde in einem frühen Stadium der Geburt ins St. Mary's Krankenhaus in Paffington, London, eingeliefert."

+++ 8.12 Uhr +++ Erste Gerüchte, die Herzogin habe das Krankenhaus erreicht, machen via Twitter die Runde.

+++ 5.57 Uhr +++ Kate Middleton und Prinz William erreichen das Lindo Wing of St. Mary's Hospital in London und betreten die Klinik über einen Seiteneingang. Um möglichst wenig Aufsehen zu erregen kamen die beiden ohne Polizeieskorte. 

Lesen Sie dazu auch:

Royal Baby: Kates Geheimplan für die Geburt

Irres Gerücht um Prinz Williams Pläne für Geburt

Touristen belagern das St. Mary's Krankenhaus

Mittelalter-Pläne für Englands Royal-Baby

pie/dpa/AFP/AP

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare