Ausgebuht

Paris Hiltons schräger Auftritt als DJane

+
Konnte als DJane nicht überzeugen: Paris Hilton.

Rio de Janeiro - Hotelerbin, It-Girl, Werbe-Ikone und jetzt auch noch DJane. Paris Hilton gab in Brasilien ihr Debüt am Plattenteller. Von Kritikern verrissen, geht ihre eigene Wahrnehmung des Auftritts in eine völlig andere Richtung.

Ihr Auftritt beim Pop Music Festival in Brasilien stand unter keinem guten Stern: Als Paris Hilton mit einem glitzernden Kopfhörer um den Hals das DJ-Pult empor kletterte, wurde sie vom Publikum mit Buh-Rufen begrüßt. Das berichtet CNN über den ersten DJ-Auftritt der 31-Jährigen Blondine.

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Doch die Hotelerbin und Sängerin ließ sich davon nicht beirren. Eine Stunde lang harrte sie in ihrem neuen Job als DJane aus - sehr zum Leidwesen der 30.000 Festivalbesucher. Wie das Fachmagazin mixmag auf seiner Internetseite schreibt, konnte sie mit ihren Mix-Qualitäten überhaupt nicht überzeugen. Die Übergänge zwischen den Songs sollen chaotisch gewesen sein. Doch statt daran zu arbeiten, wollten die Blondine offenbar vertuschen: Sie behalf sich mit ein paar sexy Tanzbewegungen und setzte ihren Glitzer-Kopfhörer auf und ab.

Der Höhepunkt ihres wenig glanzvollen Auftritts: Als Paris Hilton ihr neues Lied "Last Night" ankündigte, erklang plötzlich Rihannas "We Found Love" aus den Lautsprechern. Auch davon ließ sich die 31-Jährige nicht beirren. Tapfer sang sie einfach ihren Song über die falsche Musik. Am Ende des Abends war Hilton davon überzeugt, dass es ein erfolgreiches Debüt war. Sie twitterte: "Wow! Was für eine unglaubliche Nacht. Ich bin so glücklich, dass ihr alle meinen Auftritt mochtet."

lot

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare