Lady Gaga beleidigt Thailänder

+
Für "normales" nicht zu haben: Lady gaga.

Bangkok - Die Asien-Tour von Lady Gaga steht unter keinem guten Stern. Nachdem viele Asiaten bereits wegen der provokanten Art der Sängerin auf den Straßen protestiert hatten, sorgte diese für einen neuen Eklat.

Pop-Diva Lady Gaga setzt ihre Asien-Tournee mit einem weiteren Eklat in Thailand fort. Nach ihrer Ankunft in der Hauptstadt Bangkok schrieb sie im Kurznachrichtendienst Twitter, sie wolle auf einem Markt eine “gefälschte Rolex“ kaufen. Das sei “widerwärtig, beleidigend und schlecht für das Image“ ihres Landes, reagierten empörte thailändische Fans am Donnerstag auf die Äußerung der Sängerin.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars?

Nackte Haut bei Popstars

Lady Gagas “Born This Way“-Tournee hatte bereits in Südkorea, Indonesien und auf den Philippinen mit ihrem provokanten Auftreten für Aufregung gesorgt. In Indonesien wurde ihr eine Konzerterlaubnis unter dem Druck islamischer Hardliner verweigert.

dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare