Jessica Biel verrät

Justin Timberlakes geheimes Talent

+
Traumpaar: Jessica Biel und Justin Timberlake

Los Angeles - Als frischgebackene Mrs. Justin Timberlake plauderte Schauspielerin Jessica Biel in einer US-Talkshow Intimes über ihre Ehe aus. Es ging um Gurkengläser und Nacktschwimmen.

Wie es sich anfühlt, verheiratet zu sein, wollte US-Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres von der 30-Jährigen wissen, die im Oktober die Ringe getauscht hat. "Es fühlt sich an, wie wenn man einen Partner hat, der bis zum Ende deines Lebens an deiner Seite sein wird," strahlte Biel laut der "Huffington Post". Bereits im Januar hatte sie der Elle verraten: "Es bedeutet, dass immer jemanden da ist, der das Gurkenglass aufbekommt, der die Höhen und Tiefen mit dir teilt, mit dem man Abenteuer erlebt. Jemand, mit dem man nackt schwimmen geht - solche Dinge eben."

Timberlake, der als Sänger berühmt wurde und seit geraumer Zeit auch auf der Kinoleinwand eine gute Figur macht, hat offensichtlich ein weiteres Talent, das der Öffentlichkeit bisher verborgen blieb: Er ist ein hervorragender Bäcker. "Er ist ein typischer Mann aus den Südstaaten, das hat er von seiner Großmutter gelernt." Er bekomme sogar einen dreistöckigen Kuchen hin, gab sich die Mimin beeindruckt. "Sein Blaubeer-Streuselkuchen ist unglaublich gut", schwärmte Biel, die in ihrem letzten Film, dem Biopic "Hitchcock", die Film-Ikone Vera Miles darstellt. "Zum Glück macht er den nicht allzu oft, sonst hätte ich ein ernsthaftes Problem", fügte die sportliche Schauspielerin mit der Traumfigur lachend hinzu.

Der bisher beste Teil an der Ehe mit dem Megastar seien die Flitterwochen gewesen, eröffnete die 30-Jährige. Die verbrachten die beiden auf Safari in Tansania. "Es war himmlisch", schwärmte sie. "Ich könnte mein Lebenlang weiterflittern."

hn

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare