Wird es jetzt still um ihn?

Justin Bieber denkt über Auszeit nach

+
Teenie-Schwarm Justin Bieber wirkte zuletzt etwas durcheinander und geschwächt.

München - Vor seinem Konzert in der Münchner Olympiahalle sorgte Justin Bieber vor allem für Chaos-Schlagzeilen. Wird es jetzt ruhiger um ihn? Der 19-Jährige gab zu, über eine Auszeit nachzudenken.

Teenie-Schwarm Justin Bieber, der am Gründonnerstag live in der Olympiahalle in München auftritt, machte zuletzt durch wirre Krawall-Meldungen auf sich aufmerksam. Erste Stimmen wurden deshalb laut, der 19-Jährige sei mit dem Showbusiness überfordert: Er gebe sich bewusst rebellisch, um der Welt zu zeigen, dass er vom Teenager-Star zum Erwachsenen werde.

Doch Justin selbst weist diese Einschätzung zurück. Er sieht sich als falsch dargestellt, wie Bieber dem Redakteur Ian Drew der US Weekly sagte: "Ich will ein gutes Vorbild sein, aber manche Leute wollen mich abstürzen sehen."

Der 19-Jährige "will Spaß haben"

Er habe ein großes Herz und wolle niemandem Böses: "Ich bin jung und will Spaß haben, da ist doch nichts dabei." Bieber, der seit seinem vierzehnten Lebensjahr im Rampenlicht steht, kokettiert auf Nachfragen meist mit seinem Alter: "Ich bin jung und ich mache Fehler. Ich gerate manchmal in Schwierigkeiten. Das gehört zum Erwachsenwerden dazu."

Auf seinem Weg will er sich jedoch nicht beirren lassen. "Ich weiß, wer ich bin und ich werde mich von bösem Gerede gegen mich nicht runterziehen lassen. Ich bin ein positiv eingestellter Mensch und so will ich bleiben. Ich bin nicht perfekt, aber ich wachse und versuche, jeden Tag besser zu werden. Das gehört zum Leben."

Neue Pläne? Justin will herauszufinden, was er will

Auf die Frage nach seinen neuesten Plänen tat er kund: "Ich denke über mein nächstes Album und die nächste Tour nach. Oder vielleicht werde ich eine Pause machen. Ich bin dabei, das herauszufinden. Ist das nicht genau das, was man mit 19 Jahren tun sollte?"

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare