„Bieber-Mania“ in Mexiko-Stadt

+
Justin Bieber singt für mehr als 200.000 Fans in Mexiko-City

Mexiko-Stadt - Etwa 200.000 Jugendliche haben tagelang auf der Straße geschlafen, um einen Platz bei Justin Biebers Gratis-Konzert in Mexiko-City zu ergattern. Für ein Mädchen hat sich das besonders gelohnt.

An die 200.000 Jugendliche haben sich am Montag auf dem zentralen Platz der mexikanischen Hauptstadt versammelt, um einem kostenlosen Konzert des Teenie-Idols Justin Bieber zu lauschen. Vom ersten Lied „Baby“ an sangen die meist weiblichen Fans im Alter von 10 bis 14 Jahren mit oder riefen einfach „Justin! Justin! Justin!“. Fast alle trugen lila, weil das Biebers Lieblingsfarbe sein soll. „Mexiko-Stadt, hier sind heute ganz schön viele Leute“, begrüßte der Star die Menge. „Jeder von euch ist mein größter Fan.“ Die Menge rastete aus, als Bieber ein Mädchen auf die Bühne bat, ihr einen Blumenstrauß gab und „One Less Lonely Girl“ sang. Das Mädchen weinte vor Glück.

„Bieber-Mania“ in Mexiko-Stadt

Für die 80.000 Plätze mit direkter Sicht auf die Bühne hatten viele Fans bis zu einer Woche vor dem Platz campiert - begleitet von Eltern. Weder die brennende Sonne noch Regenschauer konnten sie davon abhalten. Angesichts des Ansturms musste der Zócalo schließlich gesperrt werden. 120.000 Fans verfolgten das Konzert deshalb auf Großbildschirmen in den angrenzenden Straßen.

Rund 6000 Polizisten und Sicherheitskräfte waren im Einsatz. Die Veranstalter hofften darauf, den Rekord von rund 200.000 Zuhörern zu übertreffen, den Ex-Beatle Paul McCartney einen Monat zuvor nach Angaben der Stadtverwaltung bei einem dreistündigen Gratis-Auftritt auf dem Zócalo-Platz aufgestellt hatte.

Via Twitter teilte Bieber seinen Fans später mit: "Alles heute Nacht war besonders. Es ist alles, wofür wir stehen. Viele Gefühle, aber das war es wert. 300.000 Menschen. Ich liebe dich, Mexiko."  

dapd/dpa/mm

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare