"Er ist ein großartiger Mensch"

Heidi Klum gesteht Liebe zu Bodyguard

+
Heidi Klum gab jetzt die Beziehung zu ihrem Bodyguard zu.

Los Angeles - Heidi Klum redet endlich Klartext. In einer US-Talkshow bestätigt das Model die Beziehung zu ihrem Bodyguard und spricht offen über ihre neue Liebe.

Nach den Gerüchten um eine Beziehung zwischen Heidi Klum und ihrem Bodyguard spricht das Model jetzt Klartext. Wie die BILD-Zeitung berichtet, gab die "Model-Mami" in der US-Talkshow "Katie", die am Mittwoch ausgestrahlt wird, ein erstaunlich offenes Interview.

Darin ließ die 39-Jährige die Bombe platzen: Bodyguard Martin Kristen ist der neue Mann an ihrer Seite. "Ich weiß nicht, wie sich das Ganze entwickeln wird - es hat gerade erst begonnen", wird Klum von BILD zitiert. Ein enges Verhältnis haben die beiden schon lange, schließlich vertraue sie Kristen seit vier Jahren ihre Kinder an. Doch jetzt scheint sie diese Bindung mit anderen Augen zu sehen: "Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen."

Klum äußert sich laut BILD auch zu Noch-Ehemann Seal (49): „Ich weiß nicht, ob wir aktuell die besten Freunde sind - speziell auch deshalb, was er alles von sich gegeben hat! Ich habe ihn am Sonntag gesehen, wir haben gesprochen und wir sind ganz okay...“ Sie wünsche sich, dass sie beide für ihre Kinder da seien.

Vor wenigen Wochen brachte Seal den Stein ins Rollen, als er seine Noch-Ehefrau öffentlich des Fremdgehens beschuldigte. Diese Vorwürfe dementierte Klum gegenüber der New York Post: "Solange wir zusammen waren, habe ich keinen anderen Mann angeschaut." Über die Beziehung zu ihrem Bodyguard schwieg sie sich trotz eindeutiger Paparazzi-Fotos jedoch aus.

msa/dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare