Halloween in Hamm: Hier Party-Tickets gewinnen!

+

HAMM - Bevor Halloween 2014 am Freitagabend überall in der Stadt so richtig durchstartet, haben wir eine Verlosung im Angebot: Zu gewinnen gibt es Eintrittskarten für die beiden größten Halloween-Party der Stadt. Worum es geht und was zu tun ist, steht hier auf WA.de/Yourzz.

Mehr zum Thema Halloween in Hamm:

Halloween-Streiche können teuer werden

Kein Halloween-Haus in Herringen in diesem Jahr

Eine Übersicht über viele weitere Halloween-Partys in der Stadt folgt auf WA.de bis Freitag!

Für unsere Verlosung suchen wir - natürlich! - die coolsten Halloween-Kostüme des Jahres: Schickt uns per E-Mail unter Angabe eures Namens, Alters und eures Wohnortes bis Donnerstagabend 30. Oktober (18 Uhr), an teilnehmen@wa.de, ein Bild von euch im Halloween-Kostüm. In die Betreffzeile gehört der Begriff "Halloween".

Für die besten Bilder verlosen wir jeweils 2 mal 2 Tickets für die "Halloween Beats" und für die "Schwarz Weiß Party" sowie je ein Fünf-Liter-Fass-Bier zum Einstimmen auf die Party(s).

Mitmachen können alle Leser ab 16 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns am frühen Donnerstagabend per Mail benachrichtigt. - WA

Um diese beiden Partys geht es:

Die "Halloween Beats Party" wird organisiert von den Hammern Julian Kisselt (32) und Christoph Ulrich (33). Sie findet am Freitag in Bockum-Hövel im Kulturrevier Radbod statt. Der 24-jährige Daniel Kientopf organisiert gemeinsam mit der Landjugend Osttünnen die "Schwarz-Weiß-Party" in der Kreuzkamphalle in Braam-Ostwennemar. Yourzz hat mit den Veranstaltern über die Veranstaltungen am Freitag gesprochen.

Interview zur Halloween Beats Party:

Zum sechsten Mal steigt am Freitag die „Halloween Beats“-Party im Kulturrevier Radbod. Warum ausgerechnet dort? Wie seid ihr damals auf die Idee gekommen?

Julian: An Halloween war nie besonders viel los in Hamm. Zudem machten wir zu der Zeit einige andere Partyserien, wie Summerbeats, Springbeats und Knallvester. So kamen wir auf die Idee mit Halloween Beats. Das Kulturrevier Radbod bot uns das beste Ambiente für so eine Party, da die Location generell mit einigen wenigen Änderungen sehr düster und bedrückend wirkt. Zumindest mehr als alle anderen Locations. Auch von der Größe der Main Area war es die beste Wahl.

Die Party war in den vergangenen Jahren immer komplett ausverkauft. Was erwartet die Gäste in diesem Jahr? Gibt es Neuerungen?

Christoph: Der Vorverkauf läuft wie jedes Jahr sehr gut. Wir gehen davon aus, dass die Party wie immer ausverkauft sein wird. Zudem war die Stimmung immer sehr gut, was wir dem tollen Publikum und unserem erfahrenen Personal zu verdanken haben. Wir denken uns jedes Jahr Neuerungen für die Verwandlung der Location aus. Auch dieses Jahr werden wir viel Zeit und Kreativität in die Dekoration investieren. Und auch licht- und tontechnisch stocken wir jedes Jahr auf.

Thema Dresscode: Ist ein Halloween-Outfit Pflicht?

Julian: Es wird keine Pflicht sein, ein besonderes Outfit zu tragen. Allerdings freuen wir uns über jeden verkleideten Gast. In den letzten Jahren haben wir viele tolle und verrückte Outfits gesehen. Im letzten Jahr waren fast 80 Prozent der Gäste verkleidet. Wer verkleidet erscheint, bekommt zudem ein Freigetränk!

Infos zur Halloween Beats Party:

Veranstalter: Liquid Store & Event Management GbR Julian Kisselt // Christoph Ulrich.

Ab wie viel Jahren: ab 18.

Wann geht’s los: 21 Uhr.

Wo: Kulturrevier Radbod.

Musik: Simply Made DJ Team.

Eintritt: VVK 10 Euro, AK 12 Euro.

Interview zur Schwarz-Weiß-Fete:

In Braam-Ostwennemar ist die „Schwarz-Weiß-Fete“ seit bereits 15 Jahren auf den 31. Oktober terminiert. Warum veranstaltet ihr keine herkömmliche Halloween-Party?

Daniel: Halloween-Partys findet man an dem Datum wie Sand am Meer, und die Schwarz-Weiß-Fete gab es schon bevor der ganze Halloween-Hype überhaupt nach Deutschland gekommen ist. Auch heute ist es noch eine super Party und deswegen gibt es für uns auch keinen Grund, das Konzept zu ändern. Außerdem möchten viele Leute an diesem Tag einfach nur gerne feiern und sich dafür nicht unbedingt verkleiden. Damit sind sie bei uns genau richtig!

Mit wie vielen Besuchern rechnet ihr in diesem Jahr, und worauf können sich diese freuen? Was sind eure Specials?

Daniel: Wir rechnen damit, dass es wie immer gut besucht ist und etwa 600 Gäste kommen. Freuen kann man sich auf tolle Stimmung, gute Musik und unsere Happy Hours. Von 20 bis 21 Uhr gilt: zwei Getränke bestellen und nur eins bezahlen. Von 0 bis 1 Uhr gilt das Gleiche für alle Shots.

Dresscode schwarz-weiß: Das heißt, wenn jemand im roten Hemd kommt, darf der nicht rein?

Daniel: Natürlich wünschen wir uns, dass möglichst alle in schwarz-weiß kommen. Da wir die Halle mit großen Schwarzlicht-Strahlern ausleuchten, sieht das auch klasse aus. Aber auch wer im roten Hemd kommt, darf natürlich rein.

Infos zur Schwarz-Weiß-Fete:

Veranstalter: Landjugend Osttünnen.

Ab wie viel Jahren: ab 16.

Wann geht’s los: 20 Uhr.

Wo: Kreuzkamphalle in Braam-Ostwennemar.

Musik: DSVH-Showtechnik.

Eintritt: in schwarz-weiß 4 Euro, sonst 6 Euro.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare